metaphorisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

metaphorisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
metaphorisch
Alle weiteren Formen: metaphorisch (Deklination)

Worttrennung:

me·ta·pho·risch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [metaˈfoːʀɪʃ]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːʀɪʃ

Bedeutungen:

[1] bei Ausdrücken: bildlich, übertragen verwendet
[2] auf die Metapher bezogen

Abkürzungen:

[1] metaph., met.

Herkunft:

von gleichbedeutend altgriechisch: μεταφορικός (metaphorikos) → grc[1]

Synonyme:

[1] bildlich, sinnbildlich

Gegenwörter:

[1] wörtlich

Oberbegriffe:

[1] analog

Beispiele:

[1] „Nicht wenige der zumeist sehr mittelmäßigen Autoren liefen in die Falle der metaphorischen Instrumentierung, der ästhetischen Aufladung und Bebilderung, als wäre das entscheidende Merkmal von Literatur eine "gehobene Rede", die unsere Alltagssprache um jeden Preis poetisierend überbieten müsste.“[2]
[1] „Strauße sind nicht so dumm wie die Menschen, auf die jene Redensart metaphorisch angewandt wird.“[3]
[1] „Daher könnte man das Wohlwollen metaphorisch eine untätige Freundschaft nennen, die aber, wenn sie länger dauert und zur Vertrautheit wird, in wirkliche Freundschaft übergeht, eine Freundschaft nicht wegen des Vorteils oder der Lust, da wegen solcher Dinge kein Wohlwollen entsteht.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine metaphorische Aussage, Äußerung, Bedeutung, Ebene, Funktion, Komplexität, Projektion, Redewendung, Sprachebene, Systematik, Übertragung, Verwendung, Wendung, Wesen; ein metaphorischer Ausdruck, Ursprung; ein metaphorisches Element, Konzept, Mittel, Modell
[2] metaphorisch ausdrücken, betrachten, erklären, formulieren, gebrauchen, verwenden

Wortbildungen:

Metaphorik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „metaphorisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „metaphorisch
[1] canoo.net „metaphorisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmetaphorisch

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 875, Eintrag „metaphorisch“.
  2. Ulrich Greiner: Poeseln. Über einige Missverständnisse beim Klagenfurter Wettbewerb. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. Juni 2012).
  3. Christoph Drösser: ZEIT-Serie "Stimmt's": Kein Kopf im Sand. In: Zeit Online. 20. Mai 1998, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. Juni 2012).
  4. Aristoteles: Nikomachische Ethik. In: Projekt Gutenberg-DE. Fünftes Kapitel (URL).

Ähnliche Wörter:

metamorphisch