Rebell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rebell (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Rebell die Rebellen
Genitiv des Rebellen der Rebellen
Dativ dem Rebellen den Rebellen
Akkusativ den Rebellen die Rebellen

Worttrennung:

Re·bell, Plural: Re·bel·len

Aussprache:

IPA: [ʀeˈbɛl], Plural: [ʀeˈbɛlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rebell (Info), Plural: Lautsprecherbild Rebellen (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] Person, die zum Umsturz bestehender (gesellschaftlicher) Zustände aufruft oder daran beteiligt ist; Person, die rebelliert

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von französisch rebelle → fr entlehnt, Ableitung vom Verb rebeller → fr „sich auflehnen“, das auf lateinisch rebellāre → la „sich auflehnen“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Aufrührer, Aufständischer, Empörer, Umstürzler, Guerillero

Beispiele:

[1] Mein sechzehnjähriger Sohn hält sich für einen echten Rebellen.
[1] Die Rebellen haben heute Nacht die Hauptstadt eingenommen.
[1] „Am 20. April 1042 stürmen die Rebellen den Palast.“[2]

Wortbildungen:

[1] Rebellenführer, Rebellengebiet, Rebellenhochburg, rebellieren, Rebellion, rebellisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rebell
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rebell
[1] canoo.net „Rebell
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRebell

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Rebell“, Seite 748.
  2. Jens-Rainer Berg: Der letzte Wikinger. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 154-168, Zitat Seite 159.