Geschäft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschäft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Geschäft die Geschäfte
Genitiv des Geschäfts
des Geschäftes
der Geschäfte
Dativ dem Geschäft
dem Geschäfte
den Geschäften
Akkusativ das Geschäft die Geschäfte
[5] Geschäft

Worttrennung:

Ge·schäft, Plural: Ge·schäf·te

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃɛft], Plural: [ɡəˈʃɛftə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geschäft (Info), Lautsprecherbild Geschäft (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Geschäfte (Info)
Reime: -ɛft

Bedeutungen:

[1] gewinnorientierte Unternehmung; kaufmännische Transaktion; Austausch von Gütern und Dienstleistungen
[2] ohne Plural: Gesamtmenge der Transaktionen im Handel
[3] ohne Plural: Gewinn oder Ertrag aus einer Transaktion
[4] kaufmännische (meist private) Gesellschaft; gewerbliches Unternehmen
[5] Räumlichkeiten, in denen Waren zum Verkauf gehandelt werden
[6] zu erledigende Angelegenheit, Tätigkeit
[7] umgangssprachlich: Ausscheidung von Fäkalien

Herkunft:

schaffen [1]

Sinnverwandte Wörter:

[2] Handel
[3] Profit
[4] Betrieb, Handelsunternehmen, Unternehmen
[5] Laden
[6] Aufgabe, Obliegenheit
[7] Notdurft

Verkleinerungsformen:

[7] Geschäftchen

Unterbegriffe:

[1] Verlustgeschäft
[2] Formel-1-Geschäft
[5] Angelgeschäft, Bekleidungsgeschäft, Fischgeschäft, Kolonialwarengeschäft, Lebensmittelgeschäft, Musikgeschäft, Schreibwarengeschäft, Schuhgeschäft, Spielwarengeschäft
[5] Apotheke, Drugstore, Kaufhaus, Optiker, Warenhaus

Beispiele:

[1] Claas und Saxbert machen schon seit 20 Jahren miteinander Geschäfte.
[2] Hoffentlich wird das Geschäft im Inland wieder besser.
[3] Ich habe auf dem Flohmarkt Bücher verkauft und ein gutes Geschäft gemacht.
[4] Altmund hat das Geschäft seines Onkel geerbt.
[5] Den Hund darf man nicht mit in das Geschäft nehmen.
[5] „Erst später gingen über das Warenangebot der Geschäfte die überregionalen Bezeichnungen allmählich in den Sprachgebrauch der Käufer aller Schichten und Sprachlandschaften über.“[2]
[6] Ich habe noch einige Geschäfte zu erledigen, bevor ich in den Urlaub kann.
[7] Es ist nicht erlaubt, sein Geschäft im Park zu verrichten.
[7] „Für andere Geschäfte bediente er sich der Rotunde, die ihm auf dem Wege vom Mittagessen zur Werkstatt am nächsten lag.“[3]

Sprichwörter:

[1] Geschäft ist Geschäft und Moral ist Moral

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein anrüchiges Geschäft, ehrliches Geschäft, ein einträgliches Geschäft, ein erstes Geschäft, ein faules Geschäft, ein fingiertes Geschäft, ein flaues Geschäft, ein gutes Geschäft, ein krummes Geschäft (= ein Betrug), ein legales Geschäft, Lautsprecherbild -> (Info)ein lukratives Geschäft, ein mieses Geschäft, ein nichtiges Geschäft (= ein ungültiges Geschäft, was nicht abgewickelt werden braucht), ein profitables Geschäft, ein risikoloses Geschäft, Lautsprecherbild -> (Info) riskantes Geschäft, ein ruhiges Geschäft, ein schlechtes Geschäft, ein schleppendes Geschäft, abwertend: ein schmutziges Geschäft, ein schnelles Geschäft, ein schwebendes Geschäft (= ein noch nicht abgewickeltes Geschäft), ein sicheres Geschäft (wortwörtlich und figurativ: = eine sichere Sache), ein unbedeutendes Geschäft, ein verbotenes Geschäft, ein zusätzliches Geschäft, ein zweifelhaftes Geschäft, ein zwielichtiges Geschäft
[1] ein Geschäft ablehnen, ein Geschäft abbrechen, ein Geschäft abschließen, ein Geschäft ausschlagen, ein Geschäft durchziehen, ein Geschäft finanzieren, ein Geschäft genehmigen, zum Geschäft kommen (z.B. nach einleitendem Smalltalk), ein Geschäft tätigen, ein Geschäft unterbreiten, ein Geschäft vorschlagen
[2] das nachbörsliche Geschäft
[3] im Geschäft sein
[4] ein blühendes Geschäft, ein gutgehendes Geschäft,, ein heruntergekommenes Geschäft, ein konkurrierendes Geschäft, ein konventionelles Geschäft (= Antonym zum Internetshop)
[4] ein Geschäft aufbauen, ein Geschäft aufgeben, ein Geschäft abwickeln, ein Geschäft anfangen, ein Geschäft aufbauen, ein Geschäft aufgeben, ein Geschäft beginnen, ein Geschäft betreiben, etwas ins Geschäft einbringen, ein Geschäft eröffnen, ein Geschäft fortführen, ein Geschäft führen, ins Geschäft gehen (=zum Arbeiten in die Firma gehen), ein Geschäft gründen, ein Geschäft leiten, ein Geschäft schließen, ein Geschäft übernehmen, ein Geschäft weiterführen
[6] das operative Geschäft
[6] sein Geschäft verstehen
[7] ein großes Geschäft machen, sein Geschäft verrichten

Wortbildungen:

geschäftehalber, Geschäftemacher, Geschäftemacherei, geschäftig, Geschaftlhuber, geschäftlich, Geschäftsablauf, Geschäftsabschluss, Geschäftsadresse, Geschäftsanteil, Geschäftsaufgabe, Geschäftsauflösung, Geschäftsbedingungen, Geschäftsbeginn, Geschäftsbereich, Geschäftsbericht, Geschäftsbetrieb, Geschäftsbeziehung, Geschäftsbrief, Geschäftsbuch, Geschäftseröffnung, geschäftsfähig, Geschäftsfähigkeit, Geschäftsfeld, Geschäftsfrau, Geschäftsfreund, geschäftsführend, Geschäftsführer, Geschäftsführung, Geschäftsgebaren, Geschäftsgründung, Geschäftshaus, Geschäftsidee, Geschäftsinhaber, Geschäftsjahr, Geschäftskette, Geschäftskorrespondenz, Geschäftskosten, Geschäftskreise, Geschäftskunde, Geschäftslage, Geschäftsleben, Geschäftsleiter, Geschäftsleitung, Geschäftsleute, Geschäftsliste, Geschäftsmann, geschäftsmäßig, Geschäftsmethode, Geschäftsordnung, Geschäftspartner, Geschäftspolitik, geschäftspolitisch, Geschäftspost, Geschäftspraktik, Geschäftsraum, Geschäftsreise, Geschäftsreklame, Geschäftsrückgang, geschäftsschädigend, Geschäftsschädigung, Geschäftsschluss, Geschäftssinn, Geschäftssitz, Geschäftsstelle, Geschäftsstraße, Geschäftsstunden, Geschäftstätigkeit, Geschäftsträger, geschäftstüchtig, Geschäftstüchtigkeit, geschäftsunfähig, Geschäftsunfähigkeit, Geschäftsverbindung, Geschäftsverkehr, Geschäftsviertel, Geschäftsvorfall, Geschäftsvorgang, Geschäftswagen, Geschäftswelt, Geschäftswert, Geschäftswesen, Geschäftszeichen, Geschäftszeit, Geschäftszentrum, Geschäftszimmer, Geschäftszweig, Gschaftlhuber

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 5, 7] Wikipedia-Artikel „Geschäft
[1, 6, 7] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Geschäft
[1, 3–7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschäft
[*] canoo.net „Geschäft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschäft
[1–7] The Free Dictionary „Geschäft

Quellen:

  1. Geschäft. In: Duden. Abgerufen am 18. Mai 2014.
  2. Vlasta A. Lopuchovská: Deutsch als Fremdsprache in Tschechien. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 6, 2012, Seite 265-272, Zitat Seite 267.
  3. Egon Erwin Kisch: Die Verarmung und Bereicherung der Berliner Straßen. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 51-54, Zitat Seite 51. Datiert 1923.

Ähnliche Wörter:

geschafft