Firma

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Firma (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Firma die Firmen
Genitiv der Firma der Firmen
Dativ der Firma den Firmen
Akkusativ die Firma die Firmen

Worttrennung:

Fir·ma, Plural: Fir·men

Aussprache:

IPA: [ˈfɪʁma], Plural: [ˈfɪʁmən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪʁma

Bedeutungen:

[1] deutsches Privatrecht: der Name, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt, unter dem er außerdem klagen und verklagt werden kann (§ 17 HGB)
[2] umgangssprachlich: das Unternehmen als solches, nicht nur sein Name[1]

Abkürzungen:

[1] Fa.

Herkunft:

im 18. Jahrhundert entlehnt von italienisch firma → it „rechtskräftige Unterschrift unter einer geschäftlichen Vereinbarung“, das auf lateinisch fīrmāre → lastärken, sichern, befestigen“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[2] (umgangssprachlich) Betrieb, Geschäft

Gegenwörter:

[1] Geschäftsbezeichnung

Oberbegriffe:

[1] Persönlichkeitsrecht, Immaterialgüterrecht, Unternehmenskennzeichen, geschäftliche Bezeichnung

Unterbegriffe:

[1] Fantasiefirma, Mischfirma, Personenfirma, Sachfirma
[2] Baufirma, Elektrofirma, Heizungsfirma, Kranfirma, Lüftungsfirma, Plattenfirma, Sanitärfirma, Schallplattenfirma, Straßenbaufirma, Tochterfirma

Beispiele:

[1] Die Firma entsteht durch Annahme und Gebrauch, eine Eintragung im Handelsregister hat demgegenüber lediglich deklaratorische Bedeutung.
[1] Der Rechtsformzusatz ist Bestandteil der Firma.
[2] Die Mutter von Charlotte Sophie leitet die Firma mit Erfolg.
[2] Die Firma besteht aus vier Sparten, die in zwei Gemeinden mit fünf Niederlassungen ansässig sind und steuerlich drei Betriebsstätten darstellen.

Redewendungen:

die Firma dankt (danke)

Wortbildungen:

Firmenausschließlichkeit, Firmenbeständigkeit, Firmeneinheit, Firmengeschichte, Firmenphilosophie, Firmenöffentlichkeit, Firmenrechtsgrundsätze, Firmenwahrheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Firma
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Firma
[*] canoo.net „Firma
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFirma

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Firma“, Seite 295.

Ähnliche Wörter:

Birma, firm, Irma