Betrug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Betrug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Betrug (die Betrugsfälle)
Genitiv des Betrugs
des Betruges
(der Betrugsfälle)
Dativ dem Betrug
dem Betruge
(den Betrugsfällen)
Akkusativ den Betrug (die Betrugsfälle)

Worttrennung:

Be·trug, kein Plural; Ersatzwort: Be·trugs·fäl·le

Aussprache:

IPA: [bəˈtʀuːk], Plural: [bəˈtʀuːksˌfɛlə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -uːk

Bedeutungen:

[1] vorsätzliche Täuschung und Irreführung einer anderen Person; Täuschungshandlung

Herkunft:

Konversation des Verbstamm betrügen; Derivation zum Nomen

Synonyme:

[1] Betrügerei, Bauernfang, Bauernfängerei, Gaunerei, Hintergehung, Lug und Trug, Nepp, Prellerei

Sinnverwandte Wörter:

[1] Beschiss, Irreführung, Machenschaft, Manipulation, Mogelei, Schummelei, Schwindel, Täuschung

Unterbegriffe:

[1] Abrechnungsbetrug, Anstellungsbetrug, Checkbetrug, Computerbetrug, Ehebetrug, Einsponbetrug, Fleischbetrug, Gütesiegelbetrug, Honorarbetrug, Internetbetrug, Kindergeldbetrug, Kreditbetrug, Kreditkartenbetrug, Online-Betrug, Phishingbetrug, Rechnungsbetrug, Reisekostenbetrug, Scheckbetrug, Selbstbetrug, Steuerbetrug, Subventionsbetrug, Telefonbetrug, Trickbetrug, Versicherungsbetrug, Wahlbetrug

Beispiele:

[1] Der Betrug ist offensichtlich.
[1] Er ist nur auf Betrug aus.
[1] „Mary würde einen anderen Weg finden müssen, um den von ihm begangenen Betrug zu verbergen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

der bandenmäßige, digitale, glatte, gemeinschaftliche, gewerbsmäßige, gezielte, große, mehrfache, schwere, versuchte, vollendete, vorsätzliche, wissenschaftliche Betrug
einen Betrug anklagen, anzeigen, aufdecken, aufklären, aufzeigen, erleben, sühnen, verurteilen

Wortbildungen:

[1] Betrugsmanöver, Betrugsmasche, Betrugsopfer, Betrugsverfahren, Betrugsfall, Betrugsversuch, Betrugsvorwurf

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Betrug
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Betrug
[1] Goethe-Wörterbuch „Betrug
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Betrug
[1] canoo.net „Betrug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBetrug
[1] Duden online „Betrug

Quellen:

  1. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 402.