wortwörtlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wortwörtlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wortwörtlich
Alle weiteren Formen: wortwörtlich (Deklination)

Worttrennung:

wort·wört·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtˈvœʁtlɪç]
Hörbeispiele: —
Reime: -œʁtlɪç

Bedeutungen:

[1] ganz genau dem Wortlaut entsprechend, Wort für Wort übereinstimmend

Herkunft:

zur Verstärkung zusammengesetzt aus Wort und wörtlich

Synonyme:

[1] buchstabengetreu, buchstäblich, unverändert, wortgetreu, wörtlich

Gegenwörter:

[1] sinngemäß

Beispiele:

[1] Im Protokoll ist der Redebeitrag wortwörtlich enthalten.
[1] Er sagte wortwörtlich, dass ich ein eingebildeter Fatzke sei.
[1] „Texte bestanden üblicherweise aus Übersetzungen, sie wurden den Schreibern von wichtigen Persönlichkeiten diktiert und dann nicht wortwörtlich, sondern sinngemäß von anderen Schriftgelehrten in die Sprache des Empfängers übersetzt vorgetragen.“[1]

Wortbildungen:

Wortwörtlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wortwörtlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wortwörtlich
[1] canoo.net „wortwörtlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwortwörtlich
[1] The Free Dictionary „wortwörtlich

Quellen:

  1. Nicholas Ostler: Was Cicero bei Platon fand. In: Kulturaustausch. 61, Nummer Heft II + III, 2011, Seite 54-56, Zitat Seite 54.