buchstäblich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

buchstäblich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
buchstäblich buchstäblicher am buchstäblichsten
Alle weiteren Formen: buchstäblich (Deklination)

Worttrennung:

buch·stäb·lich, Komparativ: buch·stäb·li·cher, Superlativ: am buch·stäb·lichs·ten

Veraltete Schreibweisen:

am buch·stäb·lich·sten

Aussprache:

IPA: [ˈbuːχˌʃtɛːplɪç], Komparativ: [ˈbuːχˌʃtɛːplɪçɐ], Superlativ: [am ˈbuːχˌʃtɛːplɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] wortwörtlich, im wahrsten Sinne; ohne übertragene Lesweise

Herkunft:

[1] Ableitung des Adjektivs zu Buchstabe mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich (und zusätzlichem Umlaut)

Sinnverwandte Wörter:

[1] wörtlich, wortwörtlich

Gegenwörter:

[1] übertragen

Beispiele:

[1] Er hat das Auto buchstäblich auseinander genommen, also in seine Einzelteile zerlegt.
[1] „Ich teilte dem Verleger mit, dass das Projekt buchstäblich ins Wasser gefallen sei, und begann mein Zimmer zu renovieren.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „buchstäblich
[1] canoo.net „buchstäblich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbuchstäblich
[1] The Free Dictionary „buchstäblich

Quellen:

  1. Rafik Schami: Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat und andere seltsame Geschichten. 4. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-14003-3, Zitat: Seite 168.