einsetzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einsetzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich setze ein
du setzt ein
er, sie, es setzt ein
Präteritum ich setzte ein
Konjunktiv II ich setzte ein
Imperativ Singular setze ein!
Plural setzt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingesetzt haben
Alle weiteren Formen: einsetzen (Konjugation)

Worttrennung:

ein·set·zen, Präteritum: setz·te ein, Partizip II: ein·ge·setzt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nzɛʦn̩], [-ʦən], Präteritum: [zɛʦtə ˈaɪ̯n], Partizip II: [ˈaɪ̯nɡəzɛʦt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild einsetzen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden in eine Position, Stellung, Würde, bringen, jemandem Rechte verleihen
[2] transitiv: ein Mittel oder ein Werkzeug bereitstellen oder verwenden
[3] transitiv: ein Teil passend zu einem Ganzen hinzufügen; Pflanzen auf einem Areal eingraben; Fische in ein Gewässer, Wild in ein Revier einbringen
[4] intransitiv, von einem Prozess oder Vorgang: seinen Anfang nehmen
[5] transitiv: etwas aufs Spiel setzen auf Gefahr von dessen Verlust hin
[6] reflexiv, sich einsetzen für etwas/jemanden: sich einer Aufgabe, einem Ziel voll und ganz widmen; zugunsten einer Person handeln

Herkunft:

Ableitung eines Partikelverbs zum Verb setzen mit dem Präfix ein-

Synonyme:

[2] verwenden, disponieren
[3] einbauen; einpflanzen
[4] anfangen, anheben
[5] riskieren, wagen
[6] sich engagieren

Gegenwörter:

[1] entlassen
[3] ausgraben
[4] beenden

Beispiele:

[1] Wir sollten ihn als Leiter der Kommission einsetzen.
[2] Um diese Grube auszuheben, müssen wir schon einen Bagger einsetzen.
[2] Indem der Generalstab die strategischen Reserven zur Gänze einsetzte, konnte die Front gehalten werden.
[3] Er setzte den Zünder in die Mine ein; damit war sie scharf.
[3] Dem Patienten wurde ein neues Herz eingesetzt.
[3] Den Setzling wollen wir lieber im Gewächshaus einsetzen, es ist noch kalt.
[3] Der Fischereiverein setzte am Oberlauf des Flusses junge Forellen ein.
[4] Das Konzert setzte ein.
[5] Für die Rettung der anderen setzte er sein Leben ein.
[6] Er setzte sich für seine Leute mit aller Kraft ein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden einsetzen in ein Amt, eine Stellung, eine Funktion, …; jemanden einsetzen als einen Amtsinhaber, Stellungsinhaber, Funktionär, …
[5] das Leben/die Ehre/den guten Ruf einsetzen

Wortbildungen:

Einsatz, Einsetzung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3, 5, 6] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einsetzen
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einsetzen
[1–6] canoo.net „einsetzen
[1–6] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneinsetzen
[1-6] The Free Dictionary „einsetzen
[1-6] Duden online „einsetzen
[1-6] wissen.de – Wörterbuch „einsetzen