vor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vor (Deutsch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

vor [2]

Worttrennung:

vor

Aussprache:

IPA: [foːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vor (Info), Lautsprecherbild vor (österreichisch) (Info)
Reime: -oːɐ̯

Bedeutungen:

[1] in zeitlicher Ordnung: früher, eher (das mit dem Dativ bezeichnete Objekt ist das nähere, jüngere)
[2] in räumlicher Ordnung: zuerst (das mit dem Dativ bezeichnete Objekt befindet sich weiter hinten)
[3] mit Akkusativ: in räumlicher Richtung zu einer Position nach [2]
[4] Bezeichnung der Ursache oder des Grundes eines Sachverhalts

Herkunft:

germanisch: *fur-, althochdeutsch: fora, furi, mittelhochdeutsch: vore, vor. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Gegenwörter:

[1] nach, hinter

Beispiele:

[1] Das Altertum kam vor dem Mittelalter.
[1] Vor einer Stunde hat es noch geregnet.
[1] Fünf Minuten vor acht.
[2] Die Schuhe stehen vor der Tür.
[2] Du hast direkt vor der Kirche geparkt?
[3] Stell die Schuhe vor die Tür.
[3] Du hast das Auto vor die Kirche gestellt.
[4] Vor lauter Aufregung kaut Peter immer an den Fingern.
[4] Christine kann vor Angst nicht schlafen.

Wortbildungen:

bevor, davor, hervor, hiervor, wovor, zuvor
vorab, voran, voraus, vorbei, vorher, vorne, vorweg
vorbestraft, voreilig, vorig, vorlaut, vorschnell
Vorabend, Vorbau, Vorbescheid, Vorbesitzer, Vorbild, Vorbote, Vordach, Vorfeld, Vorfreude, Vorfrühling, Vorgarten, Vorgeschichte, Vorhafen, Vorhalle, Vorhang, Vorhaus, Vorhölle, Vorhof, Vorhut, Vorjahr, Vorkriegszeit, Vorland, Vormacht, Vormann, Vormittag, Vormonat, Vormund, Vorname, Vorort, Vorrat, Vorraum, Vorschiff, Vorsilbe, Vorstadt, Vorstrafe, Vortag, Vorteil, Vorwahl, Vorwerk, Vorwoche, Vorwort, Vorzeit, Vorzimmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vor
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vor
[1, 2] canoo.net „vor
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvor

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „vor“, Seite 963.



vor ist die Umschrift folgender Wörter:

Russisch: вор (vor) (Dieb)



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

for, four