rechts

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rechts (Deutsch)[Bearbeiten]

Lokaladverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

rechts

Aussprache:

IPA: [ʀɛçʦ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rechts (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] seitlich im Gegenteil zu links
[2] Politik: konservativ

Abkürzungen:

[1] r., re.

Herkunft:

16. Jahrhundert, aus der Vorstellung des Gebrauchs der rechts gelegenen Hand als recht im Sinn von richtig, seit dem 19. Jahrhundert mit politischer Bedeutung nach französisch la droite → fr „die Rechte“ aus der Perspektive des Präsidenten auf die konservativen Parteien in der Sitzordnung des französischen Parlaments nach der Restauration [1]

Synonyme:

[1] Nautik: steuerbord
[2] bürgerlich

Gegenwörter:

[1] links, geradeaus
[2] kommunistisch, links, sozialistisch

Oberbegriffe:

[1] seitlich
[2] politisch

Unterbegriffe:

[1] halbrechts
[2] ultrarechts

Beispiele:

[1] In Mitteleuropa fahren Autos rechts.
[2] Bürgerliche Parteien stehen politisch weiter rechts als die Sozialisten.

Redewendungen:

weder rechts noch links schauen: Unbeirrbar einen Weg verfolgen
jemandem rechts und links eine reinhauen können: Jemanden schwer zurechtweisen wollen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] links und rechts, rechts der Mitte

Wortbildungen:

[1] rechtsaußen, Rechtshänder, Rechtskurve
[2] rechtsdemokratisch, rechtsextrem, rechtskonservativ, rechtsliberal, rechtspopulistisch, rechtsradikal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „rechts
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „rechts
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rechts
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrechts

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rechts

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: rechtes
Anagramme: schert