fünf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

fünf (Deutsch)[Bearbeiten]

Numerale[Bearbeiten]

Deklination der Kardinalzahlen 2–12
fünf (Deklination)

Nebenformen:

fünfe

Worttrennung:

fünf

Aussprache:

IPA: [fʏnf], [fʏɱf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fünf (Info)

Bedeutungen:

[1] fünf, die Kardinalzahl zwischen vier und sechs
[2] kurz für: „fünf Uhr“ oder „siebzehn Uhr“
[3] kurz für: „fünf Jahre (alt)“

Symbole:

[1] Arabische Ziffer: 5
[1] Römisches Zahlzeichen: (Unicode-Symbol für V)

Herkunft:

von mittelhochdeutsch vünf → gmh (neben vunf → gmh, vumf → gmh, fiumf → gmh), althochdeutsch finf → goh, fimf → goh[1]

Synonyme:

[2] fünf Uhr, siebzehn Uhr
[3] fünf Jahre (alt), fünfjährig

Beispiele:

[1] Das Wort „fünfe“ hat fünf Buchstaben.
[2] Im Dezember ist es um fünf schon dunkel.
[3] Manche Kinder können mit fünf schon lesen.

Redewendungen:

[1] fünfe gerade sein lassen (etwas nicht so genau nehmen)

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] um fünf
[3] mit fünf

Wortbildungen:

siehe auch: Thesaurus:Zahlenbegriffe
die Fünf, der fünfte, zu fünft, Fünftel, Fünfer, fünfmal, fünffach, fünfzehn, fünftürig, fünfundzwanzig usw., fünfzig
Fünfeck

Anmerkung:

Fünf ist eines der fünf einzigen deutschen Wörter mit der Endung nf. (Die weiteren sind Genf, Hanf, Senf und Sernf)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fünf
[1] Wikipedia-Artikel „Zahlen in unterschiedlichen Sprachen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fünf
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fünf
[1] canoo.net „fünf
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfünf
[1, 2] The Free Dictionary „fünf
[1] Übersicht der deutschen Zahlen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 623, Eintrag „fünf“.