zehn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zehn (Deutsch)[Bearbeiten]

Numerale[Bearbeiten]

Deklination der Kardinalzahlen 2–12
zehn (Deklination)

Nebenformen:

zehne

Worttrennung:

zehn

Aussprache:

IPA: [tseːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zehn (Info)
Reime: -eːn

Bedeutungen:

[1] die Kardinalzahl zwischen neun und elf
[2] kurz für: „zehn Uhr“ oder „zweiundzwanzig Uhr“

Symbole:

[1] Arabische Ziffer: 10
[1] Römisches Zahlzeichen: (Unicode-Zeichen für X)
[1] Hexadezimalzeichen: A

Herkunft:

mittelhochdeutsch zehen → gmh (selten zên → gmh), althochdeutsch zehan → goh, von indoeuropäisch: *dek̑ṃ[1]

Beispiele:

[1] Das Wort „Zehnerlein“ hat zehn Buchstaben.
[2] Wir treffen uns um zehn.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zehn Finger/Gebote/Jahre/Minuten/Monate/Sekunden/Stunden/Tage/Wochen/Zehen
[2] um zehn

Wortbildungen:

siehe auch: Thesaurus:Zahlenbegriffe
die Zehn, der zehnte, Zehnt, Zehntel, zu zehnt, Zehner, Zehnzylinder, dreizehn bis neunzehn

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zehn
[1] Wikipedia-Artikel „Zahlen in unterschiedlichen Sprachen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zehn
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zehn
[1] canoo.net „zehn
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzehn
[1, 2] The Free Dictionary „zehn

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1595, Eintrag „zehn“.


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fehn, Lehn, lehn, Zahn, Zeh, Zehnt, Zein, Zen