Klugheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bitte noch Beispiele ergänzen (besonders zu Punkt [3]) ; ein Beispiel, das [2] von [1] deutlich abgrenzt

Klugheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Klugheit die Klugheiten
Genitiv der Klugheit der Klugheiten
Dativ der Klugheit den Klugheiten
Akkusativ die Klugheit die Klugheiten

Worttrennung:

Klug·heit, Plural: Klug·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈkluːkhaɪ̯t], Plural: [ˈkluːkhaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Begabung/Weisheit
[2] (vernünftiges/kluges) Handeln
[3] meist abwertend, ironisch: (kluger) Spruch

Synonyme:

[1] Weisheit
[2] Diplomatie

Sinnverwandte Wörter:

[1] Intelligenz, Begabung, (scharfes) Denkvermögen, Verständigkeit, Vernünftigkeit, (scharfer) Verstand, (gesunder) Menschenverstand, Scharfsinn, Gelehrtheit, Gescheitheit, Schlauheit, Schläue, Erfahrung, veraltend: Witz
[2] Verhandlungstaktik, Kompromissbereitschaft, Feingefühl, Umsicht, Fingerspitzengefühl, Cleverness, (kluges/besonnenes) Verhalten, Schachzug

Gegenwörter:

[1] Dummheit, Torheit, Beschränktheit, Unklugheit, Unverstand, Unerfahrenheit, Unintelligenz, Uneinsichtigkeit
[2] Grobheit, Rücksichtslosigkeit
[?] Arglist, Tücke

Beispiele:

[1] „[…] Menschen mit viel Berufserfahrung behalten zudem in schwierigen Situationen den Überblick, weil sie wissen, worauf es ankommt, und sich nicht durch irrelevante Informationen ablenken lassen. Immerhin ist ein wichtiger Aspekt von Klugheit, zu wissen, worauf man nicht zu achten braucht. […]“[1]
[1] „CHORFÜHRERIN. Wie häßlich neben Schönheit zeigt sich Häßlichkeit.
PHORKYAS. Wie unverständig neben Klugheit Unverstand.“[2]
[1, 2] Mit Klugheit und Vernunft lässt sich hier mehr erreichen als mit roher Gewalt.
[2] Sein diplomatisches Geschick, bei diesen schwierigen Vertragsverhandlungen zwischen den verschiedenen sich widerstrebenden Interessensgruppen, kann man nur loben und mit ausgewiesener Klugheit bezeichnen.
[2] Es war offensichtlich, durch „seine Klugheit wurde sie vor Schlimmerem bewahrt.“[3]
[3] Wütend sagte er im Streit zu ihr: „Du und deine verdammte Klugheit, lass mich bloß in Ruhe!“
[3] „Deine Klugheiten kannst du die sparen.“[4]

Wortbildungen:

Altklugheit, Altersklugheit, Lebensklugheit, Staatsklugheit, Unklugheit, Weltklugheit, Klugheitsgesetz, Klugheitslehre, Klugheitsregel, Klugheitsweg

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „Klugheit
[1] Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart „Klugheit
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Klugheit
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „Klugheit
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Klugheit
[1, 2] Krünitz: Oeconomische Encyclopädie „Klugheit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klugheit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKlugheit
[1, 2] The Free Dictionary „Klugheit
[1–3] Duden online „Klugheit
[?] Meyers Großes Konversationslexikon „Klugheit“ (Wörterbuchnetz), „Klugheit“ (Zeno.org)
[?] Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon „Klugheit

Quellen:

  1. Dr. med. Hartmut Becker (Hrsg.): Fit im Kopf. Aktives Gehirn. In: Apotheken Umschau. Wort & Bild Verlag, Baierbrunn 15. Februar 2013, Seite 10 - 16 (Im Interview mit Professor Martin Korte: Seite 15f.; Überschrift: „Geistig für das Alter vorsorgen“; Untertitel: Gedächtnistraining)
  2. Johann Wolfgang von Goethe: Faust. Der Tragödie erster und zweiter Teil · Urfaust. 271.–290. Tausend. Auflage. C.H.Beck'sche Verlagsbuchhandlung, München 1986, ISBN 3-406-31234-9, Seite 265, Zeile 8810f.
  3. Dr. Wolfgang Müller u. a.; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden. Bedeutungswörterbuch. 2., völlig neu bearbeitet und erweiterte Auflage. Band 10, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1985, ISBN 3-411-20911-9, Seite 381, Eintrag Klugheit (797 Seiten)
  4. D. Berger u. a.; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden. Stilwörterbuch der deutschen Sprache. 6., völlig neu bearbeitet und erweiterte Auflage. Band 2, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1970, ISBN 3-411-00902-0, Seite 396, Eintrag Klugheit (846 Seiten.)