unter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unter (Deutsch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

[1] unter

Worttrennung:

un·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unter (Info), Lautsprecherbild unter (österreichisch) (Info)
Reime: -ʊntɐ

Bedeutungen:

[1] mit Dativ: tiefer als
[2] zwischen
[3] mit Dativ, zeitlich: Kennzeichnung eines Zeitraumes

Herkunft:

Zusammenfall von lateinisch: infra, indogermanisch: ɳdér, und lateinisch inter, indogermanisch n̊ter

Synonyme:

[2] zwischen
[3] während

Gegenwörter:

[1] auf, über

Beispiele:

[1] Der Keller liegt unter dem Erdgeschoss.
[2] Unter all den jungen Männern war nicht einer, der mir ebenbürtig war.
[3] Unter der Woche muss ich immer früh zu Hause sein.

Redewendungen:

[1] unter der Haube sein (verheiratet sein), unter die Haube bringen (eine Frau verheiraten), unter die Haube kommen (heiraten); unter einer Decke stecken

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] unter diesen Umständen;
[3] unter der Woche, unter Mittag, unter Tage, unter Tags

Wortbildungen:

Unterabteilung, Unterarm, Unterart, Unterbau, Unterdruck, Untereinheit, Unterführung, Untergang, Untergeschoss, Untergebene, Untergrund, Untergruppe, Untergewicht, Unterhemd, Unterhose, Unterkleidung, Unterlage, Untermacht, Untermensch, Untermieter, Unternehmen, Unternehmung, Unteroffizier, Unterricht, Unterrichtung, Unterrock, Unterschallgeschwindigkeit, Unterschied, Unterscheidung, Unterschlupf, Unterschicht, Unterschrank, Unterschrift, Unterseeboot, Unterstand, Untertan, Unterton, Unterwäsche, Unterwelt, Unterzahl
unterbinden, unterbleiben, unterbrechen, unterbringen, unterdrücken, untergraben, unterhalten; unterjochen, unterkühlen, unterliegen, untermalen, untermauern, unterminieren, unternehmen, unterordnen, unterscheiden, unterschieben, unterschreiben, unterschreiten, unterspülen, unterstellen, unterstreichen, unterstützen, untersuchen, unterwandern, unterwerfen, unterzeichnen, unterziehen
unterbelichtet, unterhalb, untermotorisiert, unterwegs
darunter, hierunter, worunter

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „unter, Adverb
[] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unter
[] canoo.net „unter
[] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunter
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!



Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unter unterst
Alle weiteren Formen: unter (Deklination)

Worttrennung:

un·ter, un·te·re, un·te·res, un·te·rer; Superlativ: unterst, un·ters·te, un·ters·tes, un·ters·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐ], Superlativ: [ˈʊntɐst]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊntɐ

Bedeutungen:

[1] nur attributiv: sich unter etwas befindend, unten liegend

Gegenwörter:

[1] ober

Beispiele:

[1] Das untere Bild hängt schief.
[1] Er geriet schon auf der untersten Treppenstufe ins Schwitzen.

Wortbildungen:

Unterton

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „unter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unter
[1] canoo.net „unter
[1] The Free Dictionary „untere
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunter

Ähnliche Wörter:

Unter, unser, unten