Tisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Tisch die Tische
Genitiv des Tischs
des Tisches
der Tische
Dativ dem Tisch
dem Tische
den Tischen
Akkusativ den Tisch die Tische
[1] ein Tisch

Worttrennung:

Tisch, Plural: Ti·sche

Aussprache:

IPA: [tɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tisch (Info)
Reime: -ɪʃ

Bedeutungen:

[1] Möbel: Möbelstück, das aus einer Platte mit vier oder drei Beinen oder mittigen Standfuß besteht
[2] um einen Tisch [1] versammelte Gesellschaft
[3] Mahlzeit

Herkunft:

von mittelhochdeutsch tisch → gmh, althochdeutsch tisc → goh, belegt seit dem 8. Jahrhundert, das vom lateinischen discus → la („Schüssel“) stammt, das wiederum aufs griechische δίσκος (diskos) → grc („Scheibe“) zurückgeht. In seiner ursprünglichen Bedeutung bezeichnete das Wort kein Möbelstück im heutigen Sinn, sondern kleine hölzerne Platten, die einem einzelnen Esser zugleich als Tisch und Teller dienten. Vergleiche altenglisch disc → ang, altsächsisch disc → osx und altnordisch diskr → non, alle mit der Bedeutung Schüssel.[1]

Synonyme:

[1] Tafel
[2] Tafelrunde, Tischrunde, Tischgesellschaft
[3] Essen

Gegenwörter:

[1] Bett, Stuhl

Verkleinerungsformen:

Tischchen, Tischlein

Oberbegriffe:

[1] Einrichtungsgegenstand, Möbel

Unterbegriffe:

[1] Arbeitstisch, Ausziehtisch, Beistelltisch, Biertisch, Billardtisch, Büchertisch, Computertisch, Couchtisch, Ecktisch, Eichentisch, Einlegetisch, Esstisch, Frisiertisch, Fußballtisch, Gartentisch, Gletschertisch, Kartentisch, Katzentisch, Kindertisch, Klapptisch, Konferenztisch, Kurbeltisch, Ladentisch, Nachbartisch, Nachttisch, Nebentisch, Nierentisch, Operationstisch, Rauchtisch, Schachtisch, Schanktisch, Schanzentisch, Schminktisch, Snookertisch, Schreibtisch, Seziertisch, Spieltisch, Stammtisch, Stehtisch, Tischtennistisch, Verhandlungstisch, Waschtisch, Zeichentisch
[2] Stammtisch
[3] Abendbrottisch, Abendmahlstisch, Freitisch, Kaffeetisch, Mittagstisch, Nachtisch
[3] Schwingtisch, Rütteltisch

Beispiele:

[1] Der Tisch ist für die vielen Personen heute zu klein.
[2] Der ganze Tisch blickte sich um.
[3] Wir sehen uns nach Tisch. Sie ist zu Tisch.

Redewendungen:

auf den Tisch hauen -
die Beine unter jemandes Tisch strecken -
die Karten offen auf den Tisch legen - ehrlich sein, die Wahrheit sagen
etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas nicht berücksichtigen
jemanden unter den Tisch trinken -
jemanden über den Tisch ziehen - jemanden übervorteilen
reinen Tisch machen - ehrlich sein, die Wahrheit sagen
vom grünen Tisch aus - ohne Kenntnis der tatsächlichen Gegebenheiten
vom Tisch sein -
von Tisch und Bett getrennt sein -

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gedeckter Tisch, grüner Tisch, Tisch decken, am Tisch sitzen, einen Tisch reservieren, den Tisch wischen
[2] runder Tisch
[3] zu Tisch bitten, bei Tisch sitzen

Wortbildungen:

[1] Tischbein, Tischbohrmaschine, Tischdrucker, Tischfußball, Tischkante, Tischlampe, Tischlappen, Tischläufer, Tischler, Tischplatte, Tischrechner, Tischrücken, Tischtelefon, Tischtennis, Tischtrockenhaube, Tischvorlage, Tischdecke, Tischtuch, Tischwäsche, Tischauflage, Tischdekoration, Tischnachbar
[2] Tischdame, Tischgäste, Tischgebet, Tischgesellschaft, Tischgespräch, Tischkleid, Tischordnung, Tischrede, Tischreservierung, Tischrunde
[3] auftischen, Tischbesteck, tischfertig, Tischgeschirr, Tischkarte, Tischkultur, Tischmanieren, Tischwein, Tischzeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

 
Dialektausdrücke:
  • Bairisch: Disch
  • Eiflerisch: Disch/Desch
  • Kölsch: Desch
  • Mosel-Fränkisch: Desch
  • Niederfränkisch (Niederrhein): Döösch, Toaffel

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tisch
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Tisch“.
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tisch
[1–3] Duden online „Tisch
[1] canoo.net „Tisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTisch
[1–3] The Free Dictionary „Tisch
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Tisch

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Tisch“, Seite 917f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: etisch, Fisch, misch, Tusch, Wisch
Anagramme: Sicht, Stich