Couchtisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Couchtisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Couchtisch

die Couchtische

Genitiv des Couchtischs
des Couchtisches

der Couchtische

Dativ dem Couchtisch
dem Couchtische

den Couchtischen

Akkusativ den Couchtisch

die Couchtische

[1] ungewöhnlich geformter Couchtisch

Worttrennung:
Couch·tisch, Plural: Couch·ti·sche

Aussprache:
IPA: [ˈkaʊ̯t͡ʃˌtɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Couchtisch (Info)

Bedeutungen:
[1] Beistelltisch, der neben einer Couch oder einem Sofa platziert wird und entsprechend eine relativ niedrige Tischplatte hat

Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Couch und Tisch

Oberbegriffe:
[1] Tisch

Beispiele:
[1] „Er sitzt auf seinem Thron aus rotem Leder, aufrechter Oberkörper, den linken Fuß auf den rustikalen Couchtisch gestellt.“[1]
[1] „Brümmer sitzt jetzt vor seinem Couchtisch und hat backtechnologische Informationen ausgebreitet.“[2]
[1] „Joyce zieht ihr Staubtuch wieder hervor, bückt sich und poliert einen Flecken vom Couchtisch weg.“[3]
[1] „Sie saßen an einem Couchtisch, und Cindy unterschrieb gerade irgendeinen Vordruck.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Couchtisch
[1] canoonet „Couchtisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonCouchtisch
[1] The Free Dictionary „Couchtisch

Quellen:

  1. Marc Hujer, Philipp Oehmke: Heul doch, Macho. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 21, 2011, Seite 138-140, Zitat Seite 139.
  2. Barbara Supp: Brot gegen Brot. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 52-55, Zitat: Seite 55.
  3. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 94. Originalausgabe: Niederländisch 2007.
  4. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 48. Englisches Original 1994.