Ladentisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ladentisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Ladentisch

die Ladentische

Genitiv des Ladentisches
des Ladentischs

der Ladentische

Dativ dem Ladentisch
dem Ladentische

den Ladentischen

Akkusativ den Ladentisch

die Ladentische

Worttrennung:
La·den·tisch, Plural: La·den·ti·sche

Aussprache:
IPA: [ˈlaːdn̩ˌtɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ladentisch (Info)

Bedeutungen:
[1] Verkaufstisch in einem Geschäft

Herkunft:
Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]
Determinativkompositum aus Laden und Tisch

Synonyme:
[1] Ladentheke, Verkaufstheke, Verkaufstisch

Oberbegriffe:
[1] Tisch

Beispiele:
[1] „Im allgemeinen sind Leuchtkörper für vorwiegend direktes Licht zweckmäßig, weil hauptsächlich der Ladentisch und der Hackklotz gut beleuchtet werden müssen.“[2]
[1] „Hinterm Tresen stand ein dicker Mann, die Fäuste auf den Ladentisch gestemmt.“[3]
[1] „Wir schließen auf und stehen erwartungsvoll hinter dem Ladentisch.“[4]
[1] „Der Ladentisch war zwei Meter in der Länge aus drei Brettern zusammengenagelt, die auf zwei Fässern auflagen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ladentisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ladentisch
[*] canoonet „Ladentisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLadentisch
[1] The Free Dictionary „Ladentisch
[*] Duden online „Ladentisch

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Laden“.
  2. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 124. Erstveröffentlichung 1929.
  3. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 385.
  4. Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung. DuMont Buchverlag, Köln 2014, ISBN 978-3-8321-9743-8, Seite 32.
  5. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 41.