Kartentisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kartentisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kartentisch

die Kartentische

Genitiv des Kartentisches
des Kartentischs

der Kartentische

Dativ dem Kartentisch
dem Kartentische

den Kartentischen

Akkusativ den Kartentisch

die Kartentische

Worttrennung:

Kar·ten·tisch, Plural: Kar·ten·ti·sche

Aussprache:

IPA: [ˈkaʁtn̩ˌtɪʃ]
Hörbeispiele:
Reime: -aʁtn̩tɪʃ

Bedeutungen:

[1] Militär, Seefahrt, Schifffahrt: Tisch, auf dem Landkarten ausgebreitet werden
[2] Tisch für Kartenspiele

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Karte und Tisch mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Tisch
[2] Spieltisch

Beispiele:

[1] Der General blickte auf den Kartentisch.
[1] Die Kartentische im Stadtvermessungsamt in Stuhlweißenburg waren Schicht um Schicht mit ausgebreiteten Karten und Plänen bedeckt und darauf standen die Kaffeetassen.
[2] Ein Sakrileg - am Kartentisch wurde gewürfelt.
[2] „Wir hatten uns wieder an den Kartentisch gesetzt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kartentisch
[*] canoo.net „Kartentisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKartentisch
[1, 2] Duden online „Kartentisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kartentisch

Quellen:

  1. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 449. Zuerst 1977 erschienen.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Tischkarten