Platte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Platte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Platte die Platten
Genitiv der Platte der Platten
Dativ der Platte den Platten
Akkusativ die Platte die Platten
[1] eine Platte aus Stein für ein Grab
[2] Schallplatte
[3] Unterseite einer Platte mit 74 GB
[4] ein Schauspieler mit Platte
[5] belichtete fotografische Platte
[6] eine Platte mit Käse
[7] die tektonischen Platten der Erde
[8] eine Platte in Stuttgart

Worttrennung:

Plat·te, Plural: Plat·ten

Aussprache:

IPA: [ˈplatə], schweizerisch [ˈplatːə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Platte (Info), Lautsprecherbild Platte (Österreich) (Info)
Reime: -atə

Bedeutungen:

[1] relativ dünner, flacher und ebener fester Gegenstand, der überall gleich dick ist
[2] umgangssprachlich: Tonträger zur Konservierung von Musikstücken, Kurzform von Schallplatte
[2a] umgangssprachlich: auch einzelnes Musikstück
[3] Fachjargon, Informationstechnologie: umgangssprachlich: Kurzform von Festplatte
[4] umgangssprachlich, scherzhaft: Glatze
[5] Kurzform von Fotoplatte
[6] Gericht, Speise
[6a] Geschirr zu servieren von [6]
[7] Kurzform für tektonische Platte
[8] umgangssprachlich: Kurzform für Plattenbau
[9] Schlafplatz oder Nachtlager im Freien

Abkürzungen:

[1] Pl.

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv platt mit dem Ableitungsmorphem -e

Synonyme:

[1] Brett, Kachel, Tafel
[2] Langspielplatte, Maxi, Schallplatte, Vinyl
[3] Festplatte, Harddisk, Harddrive
[4] Glatze
[7] Landmasse

Gegenwörter:

[2] Kassette, CD
[3] CD, Hauptspeicher
[4] Frisur, Haare
[5] Film
[7] Magma
[8] Luxusvilla

Oberbegriffe:

[2] Tonträger
[3] Hardware

Unterbegriffe:

[1] Abdeckplatte, Arbeitsplatte, Betonplatte, Blechplatte, Bleiplatte, Bodenplatte, Bronzeplatte, Dämmplatte, Druckplatte, Eisenplatte, Eisplatte, Eternitplatte, Furnierplatte, Gipskartonplatte, Glasplatte, Grabplatte, Granitplatte, Herdplatte, Holzplatte, Kartonplatte, Keramikplatte, Kochplatte, Korkplatte, Kunststoffplatte, Kupferplatte, Leiterplatte, Lochplatte, Lüftungsplatte, Marmorplatte, Metallplatte, Porzellanplatte, Pressholzplatte, Resopalplatte, Spanplatte, Speicherplatte, Sperrholzplatte, Stahlbetonplatte, Stahlgrundplatte, Stahlplatte, Steinplatte, Tischplatte, Tischtennisplatte, Verbundplatte, Wachsplatte, Wandplatte, Warmhalteplatte, Wendeplatte, Zinkplatte
[2] Grammophonplatte, Langspielplatte, Schallplatte
[3] Sektor, Spur
[4] plattert
[6] Fischplatte, Fleischplatte, Gemüseplatte, Käseplatte, Wurstplatte
[7] Erdplatte, Seenplatte

Beispiele:

[1] Fliesen werden auch „keramische Platten“ genannt.
[2] Kennst Du die Platte „ABBA - Greatest Hits“?
[2] „Er besaß eine LP und zwei Singles, die Springfield Ende der Sechziger veröffentlicht hatte, die Platten hatte er zur Zeit seines Wirtschaftsprüferstudiums an der Handelshochschule in Kopenhagen gekauft.“[1]
[2] „Nach all den Platten, die sie auf den Markt gebracht hatte, musste sie nicht mehr hungrig ins Bett.“[2]
[2] „Sabina legte die Platte vom Feuervogel auf.“[3]
[2a] Dreh bitte das Radio lauter, es wird gerade eine gute Platte gespielt.
[3] Meine Platte ist schon wieder voll.
[4] Die Zeit verging, er bekam eine Platte und der Bart wurde länger.
[5] Nach dem Belichten werden die Platten fixiert.
[6] Und dann hat der Koch noch eine kalte Platte angerichtet.
[6] „Mit flinken Bewegungen serviert der Kellner mehrere Platten mit gegrillten Lammspießen und Tomaten, Teller mit Reisbergen, Schalen mit Joghurt, Kräutern, Zwiebeln.“[4]
[6] „Die Frau schneidet das Fleisch zum Grillen zurecht, richtet es auf einer Platte an und bringt es zusammen mit dem nötigen Grillwerkzeug zum Mann, der mit seinem dritten Bier in der Hand am Grill wartet.“[5]
[7] Die Platten driften auseinander.
[8] Wohnen in der Platte wird angesichts steigender Mieten immer beliebter.[6]
[9] „Obdachlose Menschen sind während der Corona-Pandemie einem besonders großen Risiko ausgesetzt. Aus Angst vor Ansteckungen schwinden häufig die ohnehin brüchigen Sozialkontakte, bei vielen Menschen auf der Platte verstärken sich Krankheiten, körperliche wie seelische.“[7]

Redewendungen:

[*] auf Platte sein, Platte machen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Platte anhören, hören, zerkratzen
[3] Platte defragmentieren, formatieren, partitionieren, sichern, zerstören
[5] Platte belichten
[6] kalte, warme Platte
[7] tektonische Platte
[8] in der Platte wohnen

Wortbildungen:

[1] Plattenbau, Plattenweg
[2] Plattenaufnahme, Plattenfirma, Plattengeschäft, Plattenlabel, Plattenladen, Plattensammlung, Plattenspieler
[3] Plattencrash
[5] Originalplatte, Plattenarchiv, Plattengröße, Plattenkamera, Plattenmikroskop, Plattenqualität, Plattenscan
[7] Plattentektonik

Entlehnungen:

[1] Tschechisch: plát, plátek

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2–8] Wikipedia-Artikel „Platte
[2] Wikipedia-Artikel „Schallplatte
[3] Wikipedia-Artikel „Festplattenlaufwerk
[5] Wikipedia-Artikel „Fotoplatte
[7] Wikipedia-Artikel „Plattentektonik#Kontinentalplatte
[8] Wikipedia-Artikel „Plattenbau
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Platte
[1, 2, 4-6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Platte
[1, 2, 4, 5, 7] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPlatte
[1, 2, 4, 6, 8] The Free Dictionary „Platte
[1–9] Duden online „Platte_Scheibe_Unterlage_CD

Quellen:

  1. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 293. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  2. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 85. Französisches Original 2014.
  3. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 88. Englisches Original 1954.
  4. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 232.
  5. Rolf W. Brednich: www.worldwidewitz.com. Humor im Cyberspace. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2005, ISBN 3-451-05547-3, Seite 49.
  6. Wohnen in der Platte. In: Berliner Zeitung. Berliner Verlag GmbH, 2. September 2012, abgerufen am 18. Januar 2013.
  7. Obdachlosigkeit während Corona: »Ich schlafe nachts mal hier, mal dort – oft in der S-Bahn«. In: Spiegel Online. 19. Februar 2021, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 17. Mai 2022).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Latte, Patte, platt
Anagramme: paltet