Geschirr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschirr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Geschirr die Geschirre
Genitiv des Geschirres
des Geschirrs
der Geschirre
Dativ dem Geschirr
dem Geschirre
den Geschirren
Akkusativ das Geschirr die Geschirre
[1, 2] buntes Geschirr an einem Marktstand
[3] Pferd mit komplett angelegtem Geschirr

Worttrennung:

Ge·schirr, Plural: Ge·schir·re

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃɪʁ], Plural: [ɡəˈʃɪʀə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geschirr (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -ɪʁ

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit aller Werkzeuge und Gefäße, die beim Essen benötigt werden
[2] Gesamtheit aller Werkzeuge und Gefäße, die beim Kochen benötigt werden
[3] Lederkonstruktion zum Einspannen von Zugtieren

Herkunft:

mittelhochdeutsch geschirre, althochdeutsch giskirri 'Gefäß, Gerät, Werkzeug, Bespannung'; Im neuhochdeutschen wurde es auf das Geschirr im Haushalt und auf das Pferdegeschirr festgelegt.[1]

Synonyme:

[1] Essgeschirr
[2] Kochgeschirr
[3] Schirrung, Zaumzeug, Zaum

Oberbegriffe:

[1, 2] Hausrat

Unterbegriffe:

[1] Campinggeschirr, Einweggeschirr, Haushaltsgeschirr, Kunststoffgeschirr, Mikrowellengeschirr, Plastegeschirr, Plastikgeschirr, Porzellangeschirr, Tafelgeschirr, Trinkgeschirr
[1] Becher, Glas, Teller, Trinkgefäß, Essbesteck (Messer, Gabel, Löffel, Stäbchen)
[2] Topf, Pfanne
[3] Brustblattgeschirr, Hundegeschirr, Joch, Pferdegeschirr, Zuggeschirr

Beispiele:

[1] Wir haben uns neues Geschirr gekauft.
[1] Er holt sein Geschirr und deckt den Tisch.[2]
[2] Zum Kochen auf dem Campingplatz empfiehlt sich folgendes Geschirr: Kochtopf, Kasserolle, Pfanne, Schöpflöffel, Bratenwender und ein scharfes Messer.
[3] Heute ist das Brustblattgeschirr aufgrund seiner Einfachheit und der vielfältigen Verstellmöglichkeiten zum meistverwendeten Geschirr im Freizeitbereich des Fahrsports geworden.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Geschirr abwaschen, spülen
[3] das Geschirr anlegen

Wortbildungen:

Substantive:
[1, 2] Geschirrkommode, Geschirrregal, Geschirrschrank, Geschirrspülmaschine, Geschirrtuch
[3] Schirrfasser, Schirrgeld, Schirrhaus, Schirrhof, Schirrholz, Schirrkammer, Schirrknecht, Schirrmacher, Schirrmeister, Schirrtuch
Verben:
[3] anschirren, schirren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geschirr
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Geschirr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschirr
[1, 3] canoo.net „Geschirr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschirr
[1–3] Duden online „Geschirr
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 Stichwort: „Geschirr“, Seite 353.
  2. Katrin Engelking: Kleine Geschichten von Flo, Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg 2008. ISBN 978-3-7891-6459-0
  3. Wikipedia-Artikel "Geschirr (Zugtier)"