Gefühl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefühl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gefühl die Gefühle
Genitiv des Gefühls
des Gefühles
der Gefühle
Dativ dem Gefühl
dem Gefühle
den Gefühlen
Akkusativ das Gefühl die Gefühle

Worttrennung:

Ge·fühl, Plural: Ge·füh·le

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfyːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gefühl (Info), Lautsprecherbild Gefühl (österreichisch) (Info)
Reime: -yːl

Bedeutungen:

[1] Neurologie: das subjektive Erleben von Erregung und hirnchemischer Aktivität
[2] gefühlsmäßiger Zustand
[3] Einschätzung, die nicht auf Überlegung beruht
[4] Intuition, die Fähigkeit, bestimmte Dinge ohne viel Nachdenken richtig einzuschätzen
[5] Sinneswahrnehmung des Tast-, Temperatur-, Druck-, Schmerz- oder Gleichgewichtssinnes (des so genannten fünften Sinnes) oder die Fähigkeit dazu

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs fühlen mit dem Präfix ge- als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[1, 2] Emotion
[?] Gemüt
[2] Befinden, Stimmung
[3] Ahnung, Eindruck, Feeling
[4] Beurteilung, Einschätzung, Empfinden, Feeling, Gespür, Intuition, Sinn (für etwas)
[1, 5] Empfindung

Gegenwörter:

[1–4] Geist, Planung, Rationalität, Verstand
[3, 4] Analyse, Erkenntnis, Wissen
[5] Gesicht, Gehör, Geruch, Geschmack

Oberbegriffe:

[5] Sinneswahrnehmung, Wahrnehmung

Unterbegriffe:

[1, 2] Abscheu, Angst, Eifersucht, Ekel, Furcht, Geborgenheit, Hass, Hoffnung, Liebe, Neid, Reue, Scham, Trauer, Zuneigung
[1, 2] Ekelgefühl, Frühlingsgefühl, Geborgenheitsgefühl, Glücksgefühl, Hassgefühl, Hochgefühl, Kummergefühl, Liebesgefühl, Lustgefühl, Phantomgefühl, Schamgefühl, Scheißgefühl, Stärkegefühl, Überlegenheitsgefühl, Unlustgefühl, Unruhegefühl, Unsicherheitsgefühl, Vollgefühl, Wohlgefühl, Wonnegefühl,
[2] Elendsgefühl, Fahrgefühl, Freiheitsgefühl, Gemeinschaftsgefühl, Gruppengefühl, Heimatgefühl, Lebensgefühl, Leeregefühl, Machtgefühl, Minderwertigkeitsgefühl, Nationalgefühl, Rachegefühl, Reuegefühl, Schuldgefühl, Selbstgefühl, Selbstwertgefühl, Sicherheitsgefühl, Verbundenheitsgefühl, Zugehörigkeitsgefühl, Zusammengehörigkeitsgefühl
[3] Vorgefühl
[4] Ehrgefühl, Feingefühl, Fingerspitzengefühl, Formgefühl, Gerechtigkeitsgefühl, Mitgefühl, Pflichtgefühl, Raumgefühl, Sprachgefühl, Stilgefühl, Taktgefühl, Verantwortungsgefühl, Zartgefühl
[5] Druckempfinden, Gleichgewichtssinn, Schmerzempfinden, Tastsinn, Temperatursinn
[5] Druckgefühl, Durstgefühl, Hitzegefühl, Hungergefühl, Kältegefühl, Schmerzgefühl, Schwächegefühl, Schweregefühl, Schwindelgefühl, Völlegefühl, Wärmegefühl

Beispiele:

[1] Der Mandelkern und die Amygdala spielen eine entscheidende Rolle in der Verarbeitung von Gefühlen.
[2] Meine Gefühle nach diesem Verlust kann ich im Moment gar nicht beschreiben.
[2] „Das ist tolles Gefühl, wenn man so etwas [den Erreger des Marburg-Fiebers] entdeckt, was noch kein Mensch vorher gesehen hat, also ein paar Tage war ich richtig high.“ [Virologe Virologe Werner Slenczka][1]
[3] Ich habe das Gefühl, dass hier die Falschen getroffen wurden.
[4] Sie hat ein Gefühl für den richtigen Ton.
[4] Das Gefühl trog den Jäger nicht: Nahe der Flussbiegung lief ihm ein kapitaler Hirsch vor die Büchse.
[4] Meinem Gefühl nach kann das nur schiefgehen.
[5] Ein Gefühl von Wärme überkam sie.
[5] Da sie nicht sehen kann, flicht sie die Körbe nach Gefühl.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–3] starkes Gefühl
[2] intensives Gefühl, mit gemischten Gefühlen, seinen Gefühlen freien Lauf lassen (umgangssprachlich für: seinen Gefühlen Ausdruck verleihen)
[3] ein schleichendes Gefühl, das Gefühl haben, dass
[4] ein Gefühl für etwas haben

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: gefühlig, gefühllos, gefühlsbedingt, gefühlsbestimmt, gefühlsbetont, gefühlsduselig, gefühlsduslig, gefühlsecht, gefühlshaft, gefühlserregend, gefühlskalt, gefühlsmäßig, gefühlsselig, gefühlsstark, gefühlvoll
Substantive: Gefühlsarmut, Gefühlsabfuhr, Gefühlsaufwallung, Gefühlsausbruch, Gefühlsausdruck, Gefühlsäußerung, Gefühlsbegriff, Gefühlsbetonung, Gefühlsbewegung, Gefühlsding, Gefühlsdruck, Gefühlsduselei, Gefühlseindruck, Gefühlserguss, Gefühlserlebnis, Gefühlserregung, Gefühlsgehalt, Gefühlsimpuls, Gefühlsinhalt, Gefühlskälte, Gefühlskomponente, Gefühlslage, Gefühlsleben, Gefühlsleere, Gefühlsmensch, Gefühlsnerv, Gefühlsqualität, Gefühlsreaktion, Gefühlsregung, Gefühlsroheit, Gefühlssache, Gefühlsschwelgerei, Gefühlsschwelle, Gefühlsseligkeit, Gefühlssinn, Gefühlsskala, Gefühlsstau, Gefühlsstimmung, Gefühlssturm, Gefühlstiefe, Gefühlston, Gefühlstube, Gefühlsüberschwang, Gefühlswallung, Gefühlswärme, Gefühlswelt, Gefühlswert, Gefühlswirkung, Gefühlszustand

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Gefühl
[2, 4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gefühl
[2, 4, 5] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gefühl“.
[2] canoo.net „Gefühl
[2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGefühl
[2–5] The Free Dictionary „Gefühl
[2–5] Duden online „Gefühl

Quellen:

  1. Dagmar Röhrlich: Vor 50 Jahren - Marburg-Virus wird unter dem Mikroskop entdeckt. Die Patienten hatten bedrohlich hohes Fieber und starke Blutungen: Im August 1967 standen Ärzte am Marburger Universitätsklinikum vor einem Rätsel. Eine unbekannte Krankheit war ausgebrochen. Bald suchten weltweit Forscher nach dem Erreger. Heute vor 50 Jahren gelang es, das Virus zu isolieren. In: Deutschlandradio. 20. November 2017 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Kalenderblatt, URL, abgerufen am 21. November 2017).

Ähnliche Wörter:

Gewühl, Fühlung