fühlen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

fühlen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fühle
du fühlst
er, sie, es fühlt
Präteritum ich fühlte
Konjunktiv II ich fühlte
Imperativ Singular fühl(e)
Plural fühlt
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefühlt haben
Alle weiteren Formen: fühlen (Konjugation)

Worttrennung:

füh·len, Präteritum: fühl·te, Partizip II: ge·fühlt

Aussprache:

IPA: [ˈfyːlən], Präteritum: [ˈfyːltə], Partizip II: [ɡəˈfyːlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fühlen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -yːlən

Bedeutungen:

[1] per Tastsinn bzw. allgemein über die Haut wahrnehmen oder erkunden
[2] sich selbst in einem bestimmten Zustand wahrnehmen
[3] allgemeines, undifferenziert wahrnehmen, evtl. mit grober Einschätzung
[4] irgendetwas und unbestimmt wahrnehmen, evtl. mit vager Einschätzung

Herkunft:

weiter als althochdeutsch fuolen mit der vermutlichen Bedeutung tasten nicht geklärt (erspüren hat heute noch die Bedeutung von ertasten), mittelhochdeutsch dann vüelen[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abtasten, berühren, betasten, erspüren, ertasten, spüren, tasten, verspüren
[2] empfinden
[4] ahnen

Gegenwörter:

[3] erkennen
[4] wissen

Oberbegriffe:

[1–4] wahrnehmen

Beispiele:

[1] Er bekam den Stock zu fühlen.
[2] Ich fühl mich irre gut. Heute fühl ich alle Knochen. Er fühlt das Herz bis zum Hals schlagen.
[2] Ich fühl mich heute nicht imstande, in die Arbeit zu gehen.
[2] Ich fühl mich nicht wohl, wenn ich daran denke, wie das ausgehen könnte.
[3] Das fühlt sich so an als wenn ...
[4] Ich fühle, dass sich bei mir wohl eine Erkältung entwickelt.

Redewendungen:

jemandem auf den Zahn fühlen
[1] Wer nicht hören will, muss fühlen
[2] Sich behaglich/betroffen/pudelwohl/verletzt/wie der Herrgott/wie ein Fisch im Wasser/einer Sache gewachsen/heimisch/geschmeichelt/als Held fühlen. Fühl dich wie zu Hause! Sich in seiner Haut /nicht/ wohl fühlen.

Wortbildungen:

Fühler, Fühlung, Gefühl
fühllos (blutleer)
anfühlen, befühlen, erfühlen, hinfühlen, mitfühlen, nachfühlen, vorfühlen, wohlfühlen

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 4] Wikipedia-Artikel „Gefühl
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fühlen
[1–3] canoo.net „fühlen
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfühlen
[1–4] Duden online „fühlen

Quellen:

  1. Duden online „fühlen
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „fühlen“, Seite 320