nachfühlen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nachfühlen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fühle nach
du fühlst nach
er, sie, es fühlt nach
Präteritum ich fühlte nach
Konjunktiv II ich fühlte nach
Imperativ Singular fühl nach!
fühle nach!
Plural fühlt nach!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
nachgefühlt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:nachfühlen

Worttrennung:
nach·füh·len, Präteritum: fühl·te nach, Partizip II: nach·ge·fühlt

Aussprache:
IPA: [ˈnaːxˌfyːlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nachfühlen (Info)

Bedeutungen:
[1] sich gedanklich/gefühlsmäßig in eine fremde Situation, in die Lage eines anderen hineinversetzen

Herkunft:
Ableitung zu fühlen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) nach-

Sinnverwandte Wörter:
[1] einfühlen, nachempfinden, nacherleben, nachvollziehen

Beispiele:
[1] Ich kann deine Trauer durchaus nachfühlen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nachfühlen
[1] canoonet „nachfühlen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonnachfühlen