Verstand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: prüfen, ob die Bedeutungen nicht zusammenfallen; Bsp. für 2 scheint eher eigene (Rede-)Wendung zu sein

Verstand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Verstand

Genitiv des Verstands
des Verstandes

Dativ dem Verstand
dem Verstande

Akkusativ den Verstand

Worttrennung:

Ver·stand, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃtant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verstand (Info), Lautsprecherbild Verstand (Österreich) (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Fähigkeit, zu verstehen, zu urteilen und zu denken
[2] Eigenschaft, logisch und rationell zu denken

Herkunft:

von verstehen

Synonyme:

[1] Intelligenz, Denkvermögen, Intellekt, Grips
[2] Urteilsvermögen, Vernunft

Unterbegriffe:

[2] Hausverstand, Menschenverstand, Sachverstand

Beispiele:

[1] Der Verstand versetzte den Menschen in die Lage, die Welt um sich herum zu begreifen.
[1] Ohne Verstand, Weisheit und Gesetze können weder Türken noch Tataren leben und haushalten. (Martin Luther)
[2] Ich glaube, er hat den Verstand verloren.

Redewendungen:

mehr Glück als Verstand haben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandes Verstand ist ausgebrannt

Wortbildungen:

verstandesmäßig, Verstandesmensch, Verstandesschärfe, verständig, verständigen, Verständigkeit, verständlich, selbstverständlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verstand
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verstand
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verstand
[1] canoonet „Verstand
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerstand
[1] The Free Dictionary „Verstand

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Versand, Vorstand