Intelligenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intelligenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Intelligenz die Intelligenzen
Genitiv der Intelligenz der Intelligenzen
Dativ der Intelligenz den Intelligenzen
Akkusativ die Intelligenz die Intelligenzen

Worttrennung:

In·tel·li·genz, Plural: In·tel·li·gen·zen

Aussprache:

IPA: [ɪntɛliˈɡɛnʦ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Intelligenz (Info)
Reime: -ɛnʦ

Bedeutungen:

[1] nur Singular: kognitive Leistungsfähigkeit
[2] nur Singular: die Schicht der Intellektuellen
[3] Vernunftwesen; intelligentes Leben

Abkürzungen:

Intell.

Herkunft:

[1] abgeleitet von lateinisch intelligens → laeinsichtig, verständig“; siehe auch intelligent [Quellen fehlen]
[2] als Bezeichnung für die Gesamtheit aller Gebildeten erstmals 1844 von K. Libelt gebraucht [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Auffassungsgabe, Cleverness, Denkfähigkeit, Denkvermögen, Gescheitheit, Klugheit, Scharfsinn, Schlauheit, Hausverstand

Sinnverwandte Wörter:

[1] Handeln, Kreation, Verstand, Wissen

Unterbegriffe:

[1] Kohlenstoff-Intelligenz, Schwarmintelligenz (auch: Kollektive Intelligenz), Silizium-Intelligenz, Superintelligenz

Beispiele:

[1] Die Intelligenz dieser Person ist umstritten.
[1] „Die Intelligenz, das geistige Leistungsvermögen, zeigt sich darin, inwieweit ein Lebewesen in der Lage ist, Probleme in einer gegebenen Umwelt situationsgerecht und rasch zu lösen.“[1]
[2, 3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] künstliche Intelligenz
[3] (außer)irdische Intelligenz

Wortbildungen:

Adjektiv: intelligent
Substantive: Intelligenzalter, Intelligenzbestie, Intelligenzblatt, Intelligenzbolzen, Intelligenzdefekt, Intelligenzelite, Intelligenzgrad, Intelligenzleistung, Intelligenzminderung, Intelligenzprüfung, Intelligenzquotient, Intelligenzrente, Intelligenzstufe, Intelligenztheorie, Intelligenztest
[2] Intelligenzschicht, Intelligenzia, Intelligenzler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Intelligenz
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Intelligenz
[1] canoo.net „Intelligenz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIntelligenz
[1–3] The Free Dictionary „Intelligenz
[1–3] Duden online „Intelligenz
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Intelligenz“.
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Intelligenz

Quellen:

  1. Autorengemeinschaft: Das große Buch des Allgemeinwissens Natur. Das Beste GmbH, Stuttgart 1996, ISBN 3-87070-613-9, Seite 363