Kreation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kreation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kreation

die Kreationen

Genitiv der Kreation

der Kreationen

Dativ der Kreation

den Kreationen

Akkusativ die Kreation

die Kreationen

Worttrennung:

Kre·a·ti·on, Plural: Kre·a·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [kʁeaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] etwas, das jemand sich neu ausgedacht oder neu hergestellt hat, eine geistige Erfindung
[2] Mode: neu entwickeltes/vorgestelltes Modell eines Kleidungsstücks

Herkunft:

im 20. Jahrhundert von französisch création → fr entlehnt[1]

Unterbegriffe:

[1] Eigenkreation, Neukreation, Wortkreation

Beispiele:

[1] „Sie könnten aber auch tatsächlich Nabokovs eigene Kreationen sein.“[2]

Wortbildungen:

Kreationismus, Kreationist, kreativ

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kreation
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kreation
[*] canoonet „Kreation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKreation
[2] The Free Dictionary „Kreation
[1] Duden online „Kreation

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort kreieren.
  2. Dieter E. Zimmer: Durch Wüsten und Kriege. Eine Expedition ins Innere Asiens mit Vladimir Nabokov und wagemutigen Forschern des 19. Jahrhunderts. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-24679-1, Seite 245.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rekreation
Anagramme: Kantorei, Kroatien, Reaktion