Auslegung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auslegung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Auslegung die Auslegungen
Genitiv der Auslegung der Auslegungen
Dativ der Auslegung den Auslegungen
Akkusativ die Auslegung die Auslegungen

Worttrennung:

Aus·le·gung, Plural: Aus·le·gun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌleːɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Auslegung (Info)

Bedeutungen:

[1] Versuch, die Bedeutung eines geistigen Produktes zu erschließen
[2] Technik: die Gestaltung eines Bauteils
[3] Recht: das Zugänglichmachen von Unterlagen für die Öffentlichkeit im Planfeststellungsverfahren

Herkunft:

Ableitung des Verbs auslegen mit dem Suffix -ung zu einem Substantiv

Synonyme:

Aufdecken, Auffassung, Ausdeutung, Begriffsbestimmung, Deutung, Erklärung, Erläuterung, Kommentar, Lesart, Sinndeutung, Text/Textverständnis
bildungssprachlich: Interpretation
bildungssprachlich, Fachsprache: Exegese

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gesetzesinterpretation
[2] Berechnung, Dimensionierung, Konstruktion, Medellierung, Simulation

Oberbegriffe:

[1] Rechtswissenschaft
[2] Ingenieur, Mathematik, Technik, Wissenschaft
[3] exekutives Recht

Unterbegriffe:

[1] Bibelauslegung, Exegese, Koranauslegung, Schriftauslegung, Vertragsauslegung
[2] Anlagenauslegung, Geräteauslegung, Heizkörperauslegung, Heizungsauslegung, Kesselauslegung, Motorauslegung, Triebwerksauslegung, Vorabauslegung
[3] Planauslegung

Beispiele:

[1] Verschiedene Glaubensgemeinschaften glauben oft an völlig unterschiedliche Auslegungen eines bestimmten Textes.
[1] „Der akademische Fachbegriff für diese Auslegung ist die "talmudische Hermeneutik" bzw. die "Exegese".“[1]
[1] „Unter Auslegung versteht man in der Rechtswissenschaft die Methode der Inhaltsbestimmung von Rechtsnormen (und anderen rechtlich relevanten Begriffen wie z.B. Vertragsklauseln).“[2]
[1] „Die Staatsreligion des Königreichs ist indes der sunnitische Islam in seiner erzkonservativen wahhabitischen Auslegung.“[3]
[2] Durch die besondere Auslegung des Bauteils kann auch bei niedrigen Temperaturen gearbeitet werden.
[3] „Auf eine Auslegung kann verzichtet werden, wenn der Kreis der Betroffenen bekannt ist und ihnen innerhalb angemessener Frist Gelegenheit gegeben wird, den Plan einzusehen.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] tiefenpsychologische, verfassungskonforme, wörtliche Auslegung; Auslegung von Gesellschaftsverträgen, Auslegung von Rechtsgeschäften, Auslegung eines Testaments, Auslegung von Vertragsstrafenversprechen, Auslegung von Willenserklärungen
[2] aerodynamische, dynamische, statistische, technische, verfahrenstechnische Auslegung; Auslegung eines Extrusionswerkzeugs, Auslegung von Maschinenelementen, Auslegung von Solarstromanlagen
[3] natürliche, öffentliche Auslegung; Auslegung des Bebauungsplans, Auslegung planfestgestellter Unterlagen

Wortbildungen:

[1] Auslegungssache
[2] Auslegungsphase, Auslegungstabelle
[3] Auslegungsbeschluss
[?] Auslegungsfrage, Auslegungsmethode

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Auslegung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Auslegung“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auslegung
[1] canoo.net „Auslegung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAuslegung
[1] The Free Dictionary „Auslegung
[1] Duden online „Auslegung
[1] Übersetzungbeispiele Auslegung (www.linguee.de)
[2] Übersetzungbeispiele technische Auslegung (www.linguee.de)

Quellen:

  1. Regeln zur Auslegung der schriftlichen Torah www.hagalil.com, abgerufen am 1. August 2014
  2. Auslegung (Recht) www.uni-protokolle.de, abgerufen am 1. August 2014
  3. Abdel-Hakim Ourghi: Sunniten und Schiiten: Die Erben des Propheten. In: Die Zeit. ZEIT ONLINE, 21. Januar 2016, archiviert vom Original am 21. Januar 2016 abgerufen am 28. April 2016 (HTML, Deutsch).
  4. Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), §73 Abs. 3 www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 1. August 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Auslage