Urteilsvermögen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Urteilsvermögen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Urteilsvermögen
Genitiv des Urteilsvermögens
Dativ dem Urteilsvermögen
Akkusativ das Urteilsvermögen

Worttrennung:

Ur·teils·ver·mö·gen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯taɪ̯lsfɛɐ̯ˌmøːɡn̩], [ˈʊʁtaɪ̯lsfɛɐ̯ˌmøːɡn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Urteilsvermögen (Info), Lautsprecherbild Urteilsvermögen (Info)

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, Sachverhalte gegeneinander abwägen zu können und sich ein bewertendes Bild zu machen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Urteil und Vermögen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Beurteilungskompetenz, Bewertungsvermögen, Urteilsfähigkeit, Urteilskraft

Beispiele:

[1] Bei fortschreitender Demenz sinkt das Urteilsvermögen.
[1] Wer die Zwangslage, den Leichtsinn, die Unerfahrenheit oder den Mangel an Urteilsvermögen eines anderen ausbeutet, handelt kriminell und wird bestraft.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein gutes/schlechtes/eingeschränktes Urteilungsvermögen, auf sein Urteilsvermögen vertrauen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Urteilsvermögen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Urteilsvermögen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Urteilsvermögen
[1] The Free Dictionary „Urteilsvermögen
[1] Duden online „Urteilsvermögen