urteilen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

urteilen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich urteile
du urteilst
er, sie, es urteilt
Präteritum ich urteilte
Konjunktiv II ich urteilte
Imperativ Singular urteil!
urteile!
Plural urteilt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geurteilt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:urteilen

Worttrennung:

ur·tei·len, Präteritum: ur·teil·te, Partizip II: ge·ur·teilt

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ˌtaɪ̯lən], [ˈʊʁˌtaɪ̯lən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild urteilen (Info)

Bedeutungen:

[1] Jurisdiktion: zu einem Urteil kommen, ein Urteil fassen und verkünden
[2] allgemein: zu einer Meinung kommen, eine Meinung fassen und verkünden
[3] Philosophie: mittels der Logik zu einem Schluss gelangen

Herkunft:

vom Substantiv Urteil[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Recht sprechen, richten
[2] entscheiden, meinen

Gegenwörter:

[1] vertagen

Unterbegriffe:

[1] aburteilen, verurteilen
[2] beurteilen

Beispiele:

[1] Deutsche Familiengerichte urteilten viele Jahre auf der Grundlage dieser Entscheidung.
[2] Je weniger man weiß, um so schneller urteilt man.
[2] Dem Wetterbericht nach zu urteilen wird es Morgen schön.
[3] „Kant urteilt, dass p, Smart urteilt, dass nicht-p, und weder Kant noch Smart machen einen Fehler, denn p ist wahr im Bewertungsumstand für Kants Urteil und nicht-p ist wahr im Bewertungsumstand für Smarts Urteil.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Gericht urteilt
[2] hart, schnell, vorschnell urteilen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „urteilen
[1, 2] canoonet „urteilen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „urteilen
[2] The Free Dictionary „urteilen
[1–3] Duden online „urteilen

Quellen: