schnell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schnell (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schnell schneller am schnellsten
Alle weiteren Formen: Flexion:schnell
[1] ein schneller Zug
[2] schnelle Datenübertragung mit einem USB-Stick
[3] sich schnell drehen

Worttrennung:

schnell, Komparativ: schnel·ler, Superlativ: am schnells·ten

Aussprache:

IPA: [ʃnɛl], Komparativ: [ˈʃnɛlɐ], Superlativ: [ˈʃnɛlstn̩]
Hörbeispiele:
deutsch: Lautsprecherbild schnell (Info), Komparativ: Lautsprecherbild schneller (Info), Superlativ: Lautsprecherbild am schnellsten (Info)
österreichisch: Lautsprecherbild schnell (Info), Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] eine hohe Geschwindigkeit habend, das Gegenteil von langsam
[2] nur vergleichsweise wenig Zeit beanspruchend, das Gegenteil von langwierig
[3] adverbielle Verwendung: wenig Zeit benötigend

Herkunft:

althochdeutsch snël, snëlles (in gotisch nicht vorhanden), vgl: alts. mittelniederdeutsch nordniederdeutsch mndl. nndl. snel(l), nordenglischer Dialekt snell, altnordisch snjallr (jetzt schwedisch snäll). Die Wurzel hat einmal die romanischen Sprachen beeinflusst (Ursprung unklar): italienisch snello, prov. isnel, irnel, altfranzösisch isnel, normannisch inele [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] fix, flink, flott, geschwind, hurtig, rapide, rasch, schleunig, unverzüglich, zügig
[3] eben

Gegenwörter:

[1] langsam
[2] langwierig

Unterbegriffe:

[1–3] blitzschnell, rasend, rasant, überschnell

Beispiele:

[1] Heute nehme ich den schnelleren Zug.
[1] Lass uns das schnellste Motorboot von allen hier mieten, wenn schon, denn schon, sag ich mal!
[1] Sie wird mir viel zu schnell, gib ihr durch, dass sie langsamer werden soll!
[1] Sie ist wirklich schnell, kein anderer schafft soviel an einem Tag.
[2] Um überzeugen zu können, brauchen wir jetzt schnelle Erfolge!
[2] Wir könnten uns zu einem schnellen Mittag in der Stadt treffen.
[2] Hollo Süßer, wie wäre es mit einer schnellen Nummer?
[3] Ich will nur noch schnell einen Happen essen.
[3] Kannst du mir schnell mal helfen?
[3] „Obergärige Hefen sind zwar empfindlicher als untergärige, aber mit ihnen verläuft die Gärung deutlich schneller und ohne moderne Kühltechnik.“[1]
[3] Die Arbeit ging schneller voran als erwartet.

Redewendungen:

schnell wie der Blitz, schneller als der Schall, schneller als die Polizei erlaubt

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] eben schnell, nur mal schnell

Wortbildungen:

Adverbien: blitzschnell, überschnell
Substantive: Schnellaufzug, Schnellbahn, Schnellbinder, Schnellboot, Schnellbus, Schnelle, Schnellhefter, Schnelligkeit, Schnellimbiss, Schnellkurs, Schnellreparatur, Schnellrestaurant, Schnellstraße, Schnellwaage, Schnellzug
Verben: schnellen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schnell
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schnell
[1, 2] canoo.net „schnell
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschnell
[1–3] The Free Dictionary „schnell
[1, 2] Duden online „schnell

Quellen:

  1. wissen.de – Bildwörterbuch „Lebensmittel- und Biotechnologie: Mehr als Käse und Bier

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

schnelle

Worttrennung:

schnell

Aussprache:

IPA: [ʃnɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schnell (Info)
Reime: -ɛl

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs schnellen
schnell ist eine flektierte Form von schnellen.
Die gesamte Flexion findest du auf der Seite Flexion:schnellen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag schnellen.