Sinnlichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sinnlichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sinnlichkeit

die Sinnlichkeiten

Genitiv der Sinnlichkeit

der Sinnlichkeiten

Dativ der Sinnlichkeit

den Sinnlichkeiten

Akkusativ die Sinnlichkeit

die Sinnlichkeiten

Worttrennung:

Sinn·lich·keit, Plural: Sinn·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzɪnlɪçˌkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Empfänglichkeit und Hingabe für die Empfindungen und das (angenehme) Erleben der äußeren Sinne
[2] Offenheit für/Lust auf Erotisches

Herkunft:

mittelhochdeutsch sinnelīcheit[1]
Derivation (Ableitung) zum Adjektiv sinnlich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Sinnesempfindung

Sinnverwandte Wörter:

[2] Lüsternheit

Beispiele:

[1] Ich bin wie berauscht von der Sinnlichkeit expressionistischer Gemälde.
[2] „Das Bidet ist Zeuge einer gelebten Sinnlichkeit.“ [2]
[2] „Dafür strahlte Adele mehr Sinnlichkeit aus.“[3]

Redewendungen:

[1] Sinnlichkeit und die Kunst des Kochens

Wortbildungen:

Sinnlichkeitswahn, Übersinnlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Sinnlichkeit
[(1, 2)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sinnlichkeit
[*] canoo.net „Sinnlichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSinnlichkeit
[1] The Free Dictionary „Sinnlichkeit
[1, 2] Duden online „Sinnlichkeit

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sinnlichkeit
  2. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 78. Französisches Original 2017.
  3. Andreas Altmann: Frauen. Geschichten. Piper, München/Berlin/Zürich 2015, ISBN 978-3-492-05588-8, Seite 19.