Schiff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schiff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Schiff die Schiffe
Genitiv des Schiffs
des Schiffes
der Schiffe
Dativ dem Schiff
dem Schiffe
den Schiffen
Akkusativ das Schiff die Schiffe
[1] Schiff (Passagierschiff)
[2] Mittelschiff der Kathedrale Notre Dame in Laon, Frankreich

Worttrennung:

Schiff, Plural: Schif·fe

Aussprache:

IPA: [ʃɪf], Plural: [ˈʃɪfə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schiff (Info), Lautsprecherbild Schiff (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Schiffe (Info)
Reime: -ɪf

Bedeutungen:

[1] großes Wasserfahrzeug (in der Regel mit über 10 m Rumpflänge, sonst ist es ein Boot)
[2] lang gestreckter Raum einer Kirche oder Kathedrale
[3] eine Metallplatte mit an drei Seiten aufgebogenem Rand, die zum Sammeln des Satzes in der Drucktechnik benutzt wird

Herkunft:

mittelhochdeutsch schif, schef, althochdeutsch skif, skef, germanisch *skipa-, belegt seit dem 8. Jahrhundert, weitere Herkunft unklar[1], wobei die e-Formen bis ins 15. Jahrhundert überwiegen und dann verdrängt wurden

Synonyme:

[1] Boot, Dampfer, Fähre, Frachter, Kahn, Kasten, Ozeanriese, umgangssprachlich: Pott, abwertend: Kübel, Seelenverkäufer
[2] Kirchenschiff

Verkleinerungsformen:

[1] Schiffchen

Oberbegriffe:

[1] Wasserfahrzeug

Unterbegriffe:

[1] Achterschiff, Arche, Ausflugsschiff, Barkasse, Bark, Barke, Belüftungsschiff, Bergeschiff, Bergungsschiff, Binnenschiff, Boot, Containerschiff, Dampfer, Dampfschiff, Dickschiff, Dockschiff, Dreimaster, Dschunke, Einmaster, Eisbrecher, Fabrikschiff, Fähre, Fährschiff, Fahrgastschiff, Feederschiff, Feuerschiff, Fischereischiff, Fischfabrikschiff, Fischtrawler, Flaggschiff, Flugsicherungsschiff, Flüchtlingsschiff, Flussschiff, Flugzeugträger, Forschungsschiff, Frachter, Frachtschiff, Fregatte, Galeere, Gefangenenschiff, Gefängnisschiff, Geisterschiff, Greenpeace-Schiff, Handelsschiff, Hilfsschiff, Hochseeschiff, Hospitalschiff, Hotelschiff, Jacht, Kahn, Kampfschiff, Kaperschiff, Klipper, Kogge, Korvette, Kreuzer, Kreuzfahrtschiff, Kriegsschiff, Kühlcontainerschiff, Kühlschiff, Küstenmotorschiff, Kutter, Landungsschiff, Langschiff, Lastschiff, Lazarettschiff, Linienschiff, Lokalschiff, Militärschiff, Mittelschiff, Modellschiff, Motorschiff, Müllschiff, Museumsschiff, Mutterschiff, Narrenschiff, Panzerschiff, Papierschiff, Passagierschiff, Patrouillenschiff, Piratenschiff, Postschiff, Prisenschiff, Raumschiff, Rheinschiff, Schlachtschiff, Schlepper, Schleppschiff, Schmugglerschiff, Schoner, Schubschiff, Schulschiff, Schwesterschiff, Seelenverkäufer, Seeschiff, Seeräuberschiff, Segler, Segelschiff, Sklavenschiff, Spezialschiff, Tanker, Tankschiff, Traditionsschiff, Trailerschiff, Transportschiff, Traumschiff, Trawler, Turbinenschiff, Unglücksschiff, Unterwasserschiff, Urlauberschiff, Vaporetto, Verarbeitungsschiff, Vermessungsschiff, Versorgungsschiff, Viermaster, Vorschiff, Wachschiff, Walfangschiff, Wikingerschiff, Wohnschiff, Zerstörer, Zweideckschiff, Zweimaster
[1] übertragen: Luftschiff, Votivschiff, Wüstenschiff
[2] Hauptschiff, Kreuzschiff, Längsschiff, Langschiff, Nebenschiff, Querschiff, Seitenschiff
zweischiffig
[?] Orlogschiff, Raubschiff, Schnabelschiff, Setzschiff, Staatsschiff, Startschiff, Trampschiff, Vollschiff, Vorderschiff, Wegerechtschiff, Weltraumschiff, Wetterschiff, Zielschiff

Beispiele:

[1] Schau dir mal dieses große Schiff an!
[2] „Kirchen werden - insbesondere wenn es sich um Basiliken handelt - in verschiedene Schiffe aufgeteilt (Saalkirchen sind einschiffig bei Hallenkirchen gibt es Seitenschiffe die gleich hoch wie das Hauptschiff sind).“[2]
[3] Der Winkelhaken, Hauptwerkzeug der Setzer. Er ist in der Breite verstellbar und nimmt die Einzelbuchstaben aus Blei zeilenweise auf. Danach werden die Zeilen ausgehoben (Ungeübte schmeißen bei diesem Vorgang wieder alles zusammen, was sie vorher mühsam gesetzt haben) und dann auf ein Schiff (Metallblech mit Rahmen) gestellt.[3]

Redewendungen:

[1] Schiff ahoi
[1] klar Schiff machen

Sprichwörter:

[1] die Ratten verlassen das sinkende Schiff

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf dem Schiff arbeiten, ein Schiff bauen, mit dem Schiff fahren, ein Schiff führen, das Schiff schlingert, das Schiff stampft, mit dem Schiff reisen, das Schiff rollt, ein Schiff taufen, ein Schiff auslaufen lassen, beladenes Schiff, gestrandetes Schiff, gesunkenes Schiff, havariertes Schiff, leckgeschlagenes Schiff, schlingerndes Schiff, sinkendes Schiff

Wortbildungen:

[1] mittschiffs, schiffbar, schiffbrüchig, schiffeln, schiffen
[1] Schiffausflug, Schiffbau, Schiffbauer, Schiffbein, Schiffbruch, Schiffbrüchige, Schiffbrüchiger, Schiffbrücke/Schiffsbrücke, Schiffchen, Schiffer, Schifferklavier, Schifferknoten, Schiffermütze, Schifffahrt, Schiff-Fahrt, Schiffsartillerie, Schiffsarzt, Schiffsbauch, Schiffsbergung, Schiffsbesatzung, Schiffsbohrwurm, Schiffsbrand, Schiffsbrücke, Schiffsbug, Schiffschaukel, Schiffsdiesel, Schiffseigentümer, Schiffseigner, Schiffsfahrt, Schiffsflagge, Schiffsfonds, Schiffshalter, Schiffshebeanlage, Schiffshebewerk, Schiffsjournal, Schiffsjunge, Schiffskatastrophe, Schiffskoch, Schiffsküche, Schiffsladung, Schiffsleitung, Schiffsmakler, Schiffsmannschaft, Schiffsmodell, Schiffsoffizier, Schiffspassage, Schiffspost, Schiffsraum, Schiffsreise, Schiffsrestaurant, Schiffsschraube, Schiffstagebuch, Schiffstaufe, Schiffstyp, Schiffsunfall, Schiffsverkehr, Schiffswerft, Schiffsvotiv, Schiffwrack, Schiffszwieback

Anmerkung zu [1]:

Werden die Schiffe nur mit ihren Taufnamen angesprochen, wird das Geschlecht des Namen weiblich. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Name von einer weiblichen oder männlichen Person, einer Ortsbezeichnung oder sonstiger Herkunft stammt.
Beispiel:
das Passagierschiff „Queen Mary 2“ aber die „Queen Mary 2“
das Segelschulschiff „Gorch Fock“ aber die „Gorch Fock“
das Schlachtschiff „Bismarck“ aber die „Bismarck“
das Dampfschiff „Britannia“ aber die „Britannia“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Schiff (Begriffsklärung)
[2] Wikipedia-Artikel „Kirchenschiff
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schiff
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schiff
[1–3] Duden online „Schiff
[1, 2] canoo.net „Schiff
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchiff
[1, 2] The Free Dictionary „Schiff
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „Schiff

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schiff“, Seite 802.
  2. Kirchenschiff
  3. Gott grüß die Kunst 2. Abgerufen am 23. März 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben oder ausgesprochen: Riff, Schaf, schief, Schilf, Schliff, schliff