Kathedrale

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kathedrale (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kathedrale die Kathedralen
Genitiv der Kathedrale der Kathedralen
Dativ der Kathedrale den Kathedralen
Akkusativ die Kathedrale die Kathedralen
[1] die Kathedrale von Canterbury/England

Worttrennung:

Ka·the·dra·le, Plural: Ka·the·dra·len

Aussprache:

IPA: [kateˈdʀaːlə], Plural: [kateˈdʀaːlən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːlə

Bedeutungen:

[1] große Kirche mit Bischofssitz

Herkunft:

von mittellateinisch: ecclesia cathedralis = „Kirche des Bischofsitzes“; cathedralis abgeleitet von lateinisch: cathedra = Stuhl, Lehrstuhl; weitere Herkunft siehe Katheder [1] [2]

Synonyme:

[1] Basilika, Dom, Münster

Oberbegriffe:

[1] Kirche

Beispiele:

[1] „Die Stadt schien uns größer als Edinburgh. Straßen und Plätze sind breit, wohlgepflastert, voll regen Lebens, umgeben mit schönen Privathäusern sowohl als öffentlichen Gebäuden und Kirchen, unter denen die Kathedrale und die von St. Mary Redcliffe als ehrwürdige gotische Gebäude sich auszeichnen.“ -[3]
[1] „Ich habe oft bemerkt – und ich vermute, es ergeht jedem so – daß, sobald wir einen uns wohlvertrauten Ort verlassen, dies das Signal zu seiner Veränderung zu sein scheint. Als ich aus dem Wagenfenster sah und bemerkte, daß ein altes Haus auf Fishstreet Hill, das seit einem Jahrhundert weder Maler noch Zimmermann und Maurer berührt hatte, in meiner Abwesenheit niedergerissen war, und daß eine benachbarte Straße, die von alters her ein Anrecht auf Unsauberkeit und Mangel an Bequemlichkeit zu haben schien, entwässert und erweitert wurde, erwartete ich halb und halb, auch die Kathedrale von St. Paul verändert zu finden.“[4]
[1] „Der Burgberg Wawel, auf dem neben einer Kathedrale auch das ehemalige Königsschloss steht, gilt als polnischer Pantheon.“[5]
[1] „Sicher aber nehmen sie die Kuppel einer mächtigen Kathedrale wahr, der Hagia Sophia, deren Gewölbe in der Luft zu schweben scheint.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gotische Kathedrale, romanische Kathedrale

Wortbildungen:

[1] Kathedralgotik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kathedrale
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Kathedrale
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kathedrale
[1] canoo.net „Kathedrale
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKathedrale

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 397.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 478.
  3. Quelle: Projekt Gutenberg
  4. Charles Dickens: David Copperfield, Zweiter Teil - Quelle: Projekt Gutenberg
  5. Steffen Möller: Expedition zu den Polen. Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express. Malik, München 2012, Seite 120. ISBN 978-3-89029-399-8.
  6. Ralf Berhorst: Im Dienst des Kaisers. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 144-153, Zitat Seite 146.