Paar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paar (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Zahlklassifikator[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Paar die Paare
Genitiv des Paares
des Paars
der Paare
Dativ dem Paar
dem Paare
den Paaren
Akkusativ das Paar die Paare
[1] ein Paar
[2] ein Paar weiße Handschuhe

Worttrennung:

Paar, Plural: Paa·re

Aussprache:

IPA: [paːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Paar (österreichisch) (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] zwei durch Liebesbeziehung oder auf rechtlicher Grundlage verbundene, zusammengehörige Menschen
[2] ohne Plural: Zahlklassifikator für zwei gleiche, zusammengeführte, zusammengefügte, zusammengehörige, zusammengestellte, gruppierte Wesen oder Dinge

Herkunft:

[1] aus mittelhochdeutsch und althochdeutsch par, von lateinisch par → la „zwei Dinge von gleicher Beschaffenheit“ entlehnt.[1] Das Wort ist seit dem 13. Jahrhundert belegt.[2]

Synonyme:

[1] Eheleute, Ehepaar, eheähnliche Gemeinschaft, Ehegatten, Gatten, Liebesleute, Verheiratete, Gespann, Vermählte

Verkleinerungsformen:

[1] Pärchen

Oberbegriffe:

[1] Menschengruppe, Personengruppe, Gemeinschaft

Unterbegriffe:

[1] Brautpaar, Freundespaar, Hochzeitspaar, Königspaar, Liebespaar, Präsidentenpaar, Traumpaar, Traupaar, Votantenpaar
[2] Augenpaar, Geschwisterpaar, Koordinatenpaar, Minimalpaar, Läuferpaar, Leiterpaar, Schuhpaar, Schwanenpaar, Springerpaar, Tanzpaar, Taubenpaar, Wortpaar, Zahlenpaar

Beispiele:

[1] Dieses Paar ist schon drei Jahre zusammen.
[2] Ein Paar Schuhe steht vor der Tür.

Redewendungen:

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] altes, frisches, verliebtes, frisch vermähltes, gleichgeschlechtliches, glückliches, gräfliches, harmonisches, heimliches, heiratswilliges, homosexuelles, hübsches, ideales, junges, kinderloses, königliches, lesbisches, merkwürdiges, perfektes, prominentes, geschiedenes, schillerndes, schwules, seltsames, ungleiches, unverheiratetes, unzertrennliches, wiedervereintes Paar
[2] ein Paar Handschellen, Handschuhe, Hosen, Ohrringe, Pantoffel(n), Schlittschuhe, Schuhe, Skates, Ski, Socken, Stiefel, Strümpfe, Strumpfhosen, Trauringe, Weißwurst, Würstchen

Wortbildungen:

Paarbildung, Paarbindung, paaren, Paarerzeugung, Paarhufer, paarig, Paarlauf, Paarläufer, Paarreim, Paarsprache, Paartherapie, Paarung, Paarvernichtung, paarweise, Paarzeher


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Paar
[?] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Paar“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Paar
[*] canoo.net „Paar
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPaar
[1, 2] The Free Dictionary „Paar
[1, 2] Duden online „Paar

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Paar.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Paar“, Seite 674.

Ähnliche Wörter:

Aar, Baar, Haar, Maar, pair, Par, par, Saar