Strumpfhose

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Strumpfhose (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Strumpfhose

die Strumpfhosen

Genitiv der Strumpfhose

der Strumpfhosen

Dativ der Strumpfhose

den Strumpfhosen

Akkusativ die Strumpfhose

die Strumpfhosen

[1] Glanzstrumpfhose

Worttrennung:

Strumpf·ho·se, Plural: Strumpf·ho·sen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁʊmp͡fˌhoːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Strumpfhose (Info)

Bedeutungen:

[1] Unterleibsbekleidung, aus zwei Strumpfschläuchen gefertigt, den Körper hauteng von der Taille abwärts komplett bedeckend

Herkunft:

Kopulativkompositum aus den Substantiven Strumpf und Hose[1]

Oberbegriffe:

[1] Unterbekleidung, Kleidungsstück

Unterbegriffe:

[1] Baumwollstrumpfhose, Damenstrumpfhose, Feinstrumpfhose, Glanzstrumpfhose, Herrenstrumpfhose, Hüftstrumpfhose, Kinderstrumpfhose, Kompressionsstrumpfhose, Männerstrumpfhose, Netzstrumpfhose, Nylonstrumpfhose, Seidenstrumpfhose, Skistrumpfhose, Sommerstrumpfhose, Strickstrumpfhose, Stützstrumpfhose, Thermostrumpfhose

Beispiele:

[1] „Die sechziger Jahre brachten den Minirock, die Strumpfhose löste die Strümpfe ab.“[2]
[1] „Frauen können wirklich wütend werden, wenn ihnen eine Strumpfhose kapeistert.“[3]
[1] „Staszek nickte, denn Strumpfhosen hatte er in der Tat, keiner, der ihn in Polen nicht nach Strumpfhosen fragte.“[4]
[1] „Ich schloss die Tür wieder, schlüpfte aus Unterhose, Strumpfhose und Rock, wusch das Blut raus, so gut es ging, und hängte die Sachen auf die Heizung, die wie immer im Iran voll aufgedreht war.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Strumpfhose
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Strumpfhose
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strumpfhose
[*] canoonet „Strumpfhose
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Strumpfhose
[1] The Free Dictionary „Strumpfhose
[1] Duden online „Strumpfhose
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStrumpfhose

Quellen:

  1. Nach: Rosemarie Lühr: Neuhochdeutsch. Fink, München 1986, ISBN 3-7705-2287-7, Seite 174.
  2. Auf die Socke; in Die ZEIT Nr. 41/1994, 7.10.1994, [1]
  3. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 99.
  4. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 47.
  5. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 151.