Würstchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Würstchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Würstchen die Würstchen
Genitiv des Würstchens der Würstchen
Dativ dem Würstchen den Würstchen
Akkusativ das Würstchen die Würstchen
[1] Bockwürste

Worttrennung:

Würst·chen, Plural: Würst·chen

Aussprache:

IPA: [ˈvʏʁstçən], Plural: [ˈvʏʁstçən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] dünne Brühwurst im Saitling
[2] bedauernd oder geringschätzig: schwacher, benachteiligter Mensch

Herkunft:

Ableitung des Diminutivs von Wurst mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -chen (plus Umlaut)

Synonyme:

[1] Knackwurst

Unterbegriffe:

[1] Bockwurst, Frankfurter, Grillwürstchen, Wiener, Wiener Würstchen

Beispiele:

[1] Silvester gibt's bei uns Kartoffelsalat und Würstchen.
[1] „Später gingen wir noch einmal hinab zu Paul und Hanna und aßen Würstchen mit viel Senf und frisch gemachtem Kartoffelsalat.“[1]
[2] Du kommst aus Frankfurt, du bist ein Würstchen![2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] armes Würstchen

Wortbildungen:

Würstchenbude

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Würstchen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Würstchen
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Würstchen
[1] canoo.net „Würstchen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWürstchen
[1, 2] The Free Dictionary „Würstchen

Quellen:

  1. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 156.
  2. Insterburg & Co.