verliebt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verliebt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
verliebt verliebter am verliebtesten
Alle weiteren Formen: Flexion:verliebt

Worttrennung:

ver·liebt, Komparativ: ver·lieb·ter, Superlativ: am ver·lieb·tes·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈliːpt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verliebt (Info)
Reime: -iːpt

Bedeutungen:

[1] von Liebe beseelt, sehr viel für jemanden empfindend

Herkunft:

Partizip Perfekt des Verbs verlieben

Synonyme:

[1] entflammt (für), für jemanden schwärmen, gefühlsselig, hingezogen fühlend, hin und weg sein, liebend, schwärmend, verknallt, vernarrt, verschossen, zugeneigt seiend, zugetan

Gegenwörter:

[1] geliebt

Beispiele:

[1] Ich bin in dich verliebt.
[1] Verliebte Menschen haben die seltsamsten Einfälle.
[1] „Vor allem der namenlose Erzähler ist mit ihr geschlagen: ein masochistisch in seine Schwachheit verliebter Grübler und ewiger Betrachter, der sich allem, was zu Glück oder Unglück ausschlagen könnte, durch prophylaktischen Verzicht entzieht.“[1]

Redewendungen:

Verliebt, verlobt, verheiratet - macht den Lauf des Lebens, den Gang der Dinge auch in zwischenmenschlichen Beziehungen deutlich

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] glücklich verliebt, mächtig verliebt, schwer verliebt, unglücklich verliebt

Wortbildungen:

Verliebtheit, Verliebtsein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verliebt
[1] canoo.net „verliebt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverliebt
[1] The Free Dictionary „verliebt
[1] Dr. Gerhard Wahrig u. a.: Das Große Deutsche Wörterbuch. Verlag für Wissen und Bildung, Rheda 1966, Spalte 3821, unter verlieben
[1] Duden online „verliebt
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 28: Deutsches Wörterbuch III, REH–ZZ, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1128-6, DNB 944245625, Seite 3687, unter verlieben
[1] wissen.de – Wörterbuch „verliebt
[1] Elsässisches Wörterbuch „verliebt

Quellen:

  1. Die Zeit, 07.03.1997. Zeit Online. Kultur. Schule der Armut. Brigitte Paulino-Netos "Die Melancholie des Geographen" von Andreas Nentwich. Seite 1, 4. Absatz: „verliebter

Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

ver·liebt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈliːpt]
Hörbeispiele:
Reime: -iːpt

Grammatische Merkmale:

[1] Partizip Perfekt des Verbs verlieben
verliebt ist eine flektierte Form von verlieben.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:verlieben.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag verlieben.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

ver·liebt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈliːpt]
Hörbeispiele:
Reime: -iːpt

Grammatische Merkmale:

  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verlieben
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verlieben
  • 2. Person Plural Imperativ Präsens Aktiv des Verbs verlieben
verliebt ist eine flektierte Form von verlieben.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:verlieben.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag verlieben.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verlieben