Zinn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zinn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Zinn
Genitiv des Zinnes
des Zinns
Dativ dem Zinn
dem Zinne
Akkusativ das Zinn
[1] Zinn

Worttrennung:

Zinn, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʦɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zinn (österreichisch) (Info)
Reime: -ɪn

Bedeutungen:

[1] Chemie: chemisches Element der Ordnungszahl 50; silberweißes, leicht formbares Metall

Abkürzungen:

[1] Sn

Synonyme:

[1] Stannum

Oberbegriffe:

[1] Schwermetall, chemisches Element

Beispiele:

[1] Aus Zinn wurde früher Geschirr hergestellt.

Wortbildungen:

[1] Lötzinn, Zinnasche, Zinnbecher, Zinnbergwerk, zinnen, zinnern, Zinnfigur, Zinngeschrei, Zinngeschirr, Zinngießer, Zinngießerei, Zinnkraut, Zinnkrug, Zinnpest, Zinnschale, Zinnsoldat, Zinnteller, Zinnwald (Ort im Erzgebirge)


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zinn
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Zinn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zinn
[1] canoo.net „Zinn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZinn


Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Zinn (die) Zinns
Genitiv Zinns (der) Zinns
Dativ Zinn (den) Zinns
Akkusativ Zinn (die) Zinns

Worttrennung:

Zinn, Plural: Zinns

Aussprache:

IPA: [tsɪn]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪn

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname, Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Johann Gottfried Zinn, deutscher Botaniker und Mediziner

Beispiele:

[1] Der Zinn war bislang mein Lieblingspsychiater.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zinn (Begriffsklärung)
[1] canoo.net „Zinn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZinn

Ähnliche Wörter:

Sinn, Zink, Zinne