Chrom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chrom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Chrom
Genitiv des Chroms
Dativ dem Chrom
Akkusativ das Chrom
[1] Chrom im Periodensystem

Worttrennung:

Chrom, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kʀoːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild  Chrom (Info)
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] chemisches Element mit der Ordnungszahl 24, das zur Serie der Übergangsmetalle gehört

Abkürzungen:

[1] Cr (chemisches Zeichen)

Herkunft:

[1] < französisch chrome → fr → „Chrom“ < griechisch χρωμα (chroma) → el → „Farbeaufgrund der Vielfarbigkeit seiner Salze.

Oberbegriffe:

[1] Schwermetall, Übergangsmetall, chemisches Element

Unterbegriffe:

[1] Elektrolytchrom, Ferrochrom

Beispiele:

[1] Chrom ist ein essentielles Spurenelement.
[1] „Chrom kann nicht durch Reduktion mit Kohle aus den oxidischen Erzen gewonnen werden, da hierbei Chromcarbid entsteht.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] blitzendes Chrom, viel Chrom

Wortbildungen:

Chromat, Chrombeize, chromblitzend, Chromchlorid, Chromdioxid, Chromeisenerz, Chromeisenstein, Chromerz, Chromgelb, Chromgrün, chromieren, Chromit, Chromkarbid, Chromleder, Chromnickelstahl, Chrompflegemittel, Chromrot, chromsauer, Chromsäure, Chromschicht, Chromschwefelsäure, Chromstahl, Chromteil, Chromverbindung, Chromylchlorid, Dichromat, verchromen


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Chrom
[1] Goethe-Wörterbuch „Chrom
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chrom
[1] canoo.net „Chrom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonChrom

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Chrom