Molybdän

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Molybdän (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Molybdän
Genitiv des Molybdäns
Dativ dem Molybdän
Akkusativ das Molybdän
[1] Molybdän im Periodensystem

Worttrennung:

Mo·lyb·dän, kein Plural

Aussprache:

IPA: [molʏpˈdɛːn]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛːn

Bedeutungen:

[1] Chemie: chemisches Element mit der Ordnungszahl 42, das zur Serie der Übergangsmetalle gehört

Abkürzungen:

[1] Mo (chemisches Zeichen)

Herkunft:

über lateinisch molybdaena von griechisch μολύβδαινα (mólybdaina) „Bleiglanz“; zu μόλυβδος (mólybdos) „Blei[1]

Oberbegriffe:

[1] Übergangsmetall, chemisches Element

Beispiele:

[1] Molybdän kommt natürlich meistens als Molybdänit vor.

Wortbildungen:

[1] Molybdän(VI)-oxid, Molybdändisulfid, Molybdänit, Molybdänglanz, Molybdänsäure, Molybdat


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Molybdän
[1] canoo.net „Molybdän
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMolybdän

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 895.