Actinium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Actinium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Actinium
Genitiv des Actiniums
Dativ dem Actinium
Akkusativ das Actinium
[1] Actinium im Periodensystem

Alternative Schreibweisen:

Aktinium

Worttrennung:

Ac·ti·ni·um, kein Plural

Aussprache:

IPA: [akˈtiːni̯ʊm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Chemie: radioaktives, chemisches Element mit der Ordnungszahl 89

Abkürzungen:

[1] Ac

Herkunft:

zugrunde liegt altgriechisch ἀκτίς (aktis) → grc ‚Strahl‘[1]

Synonyme:

[1] Emanium

Oberbegriffe:

[1] Transuran, Metall, chemisches Element

Unterbegriffe:

[1] Mesothorium 2

Beispiele:

[1] Actinium kommt in geringen Mengen in Uranerzen vor.
[1] „Durch den schnellen Zerfall des Actiniums wurden bisher nur geringe Mengen hergestellt.“[2]

Wortbildungen:

[1] Actinoid, veraltet: Actinid; Protoactinium, Radioactinium

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Actinium
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Actinium
[*] canoo.net „Actinium
[1] wissen.de – Wörterbuch „Actinium
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Actinium“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Actinium
[1] Duden online „Actinium
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 108.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 44.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 108.
  2. Wikipedia-Artikel „Actinium

Ähnliche Wörter:

Actinoid