Miene

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 43. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Miene (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Miene die Mienen
Genitiv der Miene der Mienen
Dativ der Miene den Mienen
Akkusativ die Miene die Mienen
[1, 2] nachdenkliche Miene, Johnny Cash, 1969
[1, 2] neugierige, erwartungsvolle Miene eines Kleinkindes
[1, 2] Mienen Geisteskranker:
Mécanisme de la Physionomie Humaine, 1862

Worttrennung:

Mie·ne, Plural: Mie·nen

Aussprache:

IPA: [ˈmiːnə], Plural: [ˈmiːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Miene (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Mienen (österreichisch) (Info)
Reime: -iːnə

Bedeutungen:

[1] Gesichtszüge als situativer Wesens- bzw. Gemütsausdruck
[a] bewusst hervorhebend
[b] (Plural) unbewusst einsetzend
[2] äußere Erscheinung, mit besonderer Betonung des Gesichts
[a] Miene machen, etwas zu tun: sich anschicken, etwas zu tun; erscheinen, (ganz) so aussehen, als ob, (gehoben) sich das Aussehen geben; (abwertend) es nötig haben, etwas zu tun
[b] Miene machen: sich aufgebracht, erbost, unwillig gebärden

Herkunft:

[1, 2] im 17. Jahrhundert aus dem Französischen mine entlehnt, welches seinerseits im 15. Jahrhundert vermutlich dem Bretonischen min „Schnabel, Schnauze“ entnommen wurde[1]; anfänglich noch in französischer Schreibweise mine oder seltener in lateinisierter Form mina in der allgemeineren Bedeutung von „Gebärde“; ab Mitte des 17. Jhds. schon mit einem Dehnungs-ie bezeugt
[2a] französische Lehnübersetzung von faire mine „so tun, als ob“
[2b] französische Lehnübersetzung von faire la mine „seine Unzufriedenheit äußern“

Synonyme:

[1] Gesichtsausdruck; (verzerrt) Fratze, Grimasse

Gegenwörter:

[1, 2] Gestik, Gestikulation

Oberbegriffe:

[1, 2] Ausdruck, Gesicht, Mimik, Physiognomie

Unterbegriffe:

[1, 2] Augenrollen, (umgangssprachlich) Flappe, (umgangssprachlich) Flunsch, Lachen, Lächeln, Stirnrunzeln, Zwinkern

Beispiele:

[1a] Ihre Miene war voller Abscheu.
[1b] In seinen Mienen malte sich Entsetzen.
[1b] „Sofort hellte sich seine Miene auf, und er grinste mich an.“[2]
[2a] Die Demonstranten machten keine Miene sich zur Wehr zu setzen.
[2b] Er machte Miene als ginge es um ihn.

Redewendungen:

[1a] gute Miene zum bösen Spiel machen
[1a] keine Miene verziehen oder, volkstümlich, keine Miene machen
[1a] Mit frommen Worten und Mienen kannst du den Himmel nicht verdienen.
[1b] raue Mienen von sich stoßen
[1b] sich in Mienen abdrücken oder sich in Mienen ausdrücken
[2] Miene machen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] eine achtsame Miene, amtliche Miene, eine andächtige Miene, eine aufrichtige Miene, eine beherzte Miene, eine drohende Miene, düstere Miene, eine ehrerbietige Miene, eine ernste Miene, eine feierliche Miene, eine finstere Miene, eine freundliche Miene, eine frohe Miene, eine gleichgültige Miene, eine heitere Miene, eine höhnische Miene, eine kalte Miene, eine kritische Miene, eine nachdenkliche Miene, eine saure Miene, eine sorgenlose Miene, eine spöttische Miene, eine stolze Miene, eine strahlende Miene, eine strenge Miene, eine unbewegte Miene, eine verächtliche Miene, eine verschlossene Miene; eine Miene aufsetzen, eine Miene machen, eine Miene ziehen, jemandes Miene verdüstert sich, jemandes Miene hellt sich auf, jemandes Miene wirkt gespannt, jemandes Miene wirkt erstarrt
[1b] in Mienen spielen, in Mienen sprechen
[2a] keine Miene machen zu gehen, keine Miene machen aufzubrechen, niemand macht eine Miene zu antworten, niemand macht eine Miene sich zu erheben

Wortbildungen:

[1] Amtsmiene, Beamtenmiene, Biedermannsmiene, Duldermiene, Feldherrnmiene, Gönnermiene, Jammermiene, Kennermiene, (umgangssprachlich) Leichenbittermiene, Leidensmiene, Siegermiene, Trauermiene, Unschuldsmiene
[1a] mieneln
[1b] Mienenspiel, Mienensprache


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Miene
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Miene
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Miene
[1] canoo.net „Miene
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMiene
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. vgl. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2007, ISBN 978-2-84902-133-0
  2. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 149. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.

Ähnliche Wörter:

Mine, Mime