Krankheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Krankheit die Krankheiten
Genitiv der Krankheit der Krankheiten
Dativ der Krankheit den Krankheiten
Akkusativ die Krankheit die Krankheiten

Worttrennung:

Krank·heit, Plural: Krank·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈkʀaŋkhaɪ̯t], Plural: [ˈkʀaŋkhaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Krankheit (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Krankheiten (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] MedizinPsychologie: die Störung oder Einschränkung der normalen körperlichen oder seelischen Funktionen
[2] ohne Plural: das Kranksein

Herkunft:

seit dem 19. Jahrhundert bezeugt; abgeleitet vom mittelhochdeutschen krancheit, krankeitSchwäche, Dürftigkeit, Not, Leiden[1][2]

Synonyme:

[1] Erkrankung, Morbus

Sinnverwandte Wörter:

[1] Symptom

Gegenwörter:

[1, 2] Gesundheit, Heilung

Oberbegriffe:

[2] Befinden

Unterbegriffe:

[1] Augenkrankheit, Autoimmunkrankheit, Balo-Krankheit, Berufskrankheit, Blutkrankheit, Caissonkrankheit, Dekompressionskrankheit, Entmarkungskrankheit, Erbkrankheit, Ernährungskrankheit, Flugkrankheit, Frauenkrankheit, Gallekrankheit, Geisteskrankheit, Gemütskrankheit, Geschlechtskrankheit, Hautkrankheit, Höhenkrankheit, Infektionskrankheit, Kinderkrankheit, Knochenbruchkrankheit, Leberkrankheit, Lungenkrankheit, Lymphkrankheit, Männerkrankheit, Mangelkrankheit, Muskelkrankheit, Nierenkrankheit, Pflanzenkrankheit, Raucherkrankheit, Reisekrankheit, Schaufensterkrankheit, Schmetterlingskrankheit, Seekrankheit, Seuchenkrankheit, Stoffwechselkrankheit, Suchtkrankheit, Taucherkrankheit, Trinkerkrankheit, Tropenkrankheit, Wohlstandskrankheit, Zivilisationskrankheit
[1] Geistesgestörtheit, Neuropathie, Neurose, Polyneuropathie, Psychose, Seelenstörung,
[?] Ebola, Erkrankung, Gebrechen, Gebrechlichkeit, Halsschmerzen, Hinfälligkeit, Indigestion, Infarkt, Irrsinn, Kopfschmerzen, Leiden, Marter, Migräne, Missbefinden , Missbehagen, Modekrankheit, Ohrenschmerzen, Pein, Plage, Schlag/Schlaganfall, Schnupfen, Schwäche, Siechtum, Tinnitus, Übel, Übelbefinden, Übelkeit, Übelsein, Unbehagen, Unfallkrankheit, Unpässlichkeit, Unwohlsein, Verrücktheit

Beispiele:

[1] Diese Krankheit wird auch vorübergehen.
[1] „Beide Male musste ich ins Krankenhaus, bekam scheußliche Spritzen gegen Tetanus, Tollwut oder weiß der Teufel was für Krankheiten.[3]
[2] Während seiner Krankheit durfte er das Bett nicht verlassen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Krankheit bekämpfen, eine Krankheit bekommen, eine Krankheit besiegen, eine Krankheit haben, eine Krankheit heilen, eine Krankheit überwinden, eine Krankheit verhüten, einer Krankheit vorbeugen
[1] eine akute Krankheit, eine ansteckende Krankheit, eine chronische Krankheit, eine degenerative Krankheit, eine eingebildete Krankheit, eine gefährliche Krankheit, eine körperliche Krankheit, eine langwierige Krankheit, eine leichte Krankheit, eine schmerzhafte Krankheit, eine schwere Krankheit, eine seelische Krankheit, eine tödliche Krankheit, eine unheilbare Krankheit, eine vorübergehende Krankheit
[1] an einer Krankheit leiden, eine Krankheit bricht aus, sich von einer Krankheit erholen, von einer Krankheit genesen, von einer Krankheit befallen werden, von einer Krankheit geheilt werden, die Krankheit einer Epoche oder Nation

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: krankheitsbedingt, krankheitshalber, krankheitswertig
Substantive: Krankheitsauswirkungen, Krankheitsbegriff, Krankheitsbild, Krankheitsentstehung, Krankheitsentstehungskonzept, Krankheitserklärung, Krankheitserklärungsmodell, Krankheitserreger, Krankheitsfolgen, Krankheitsform, Krankheitsgruppierung, Krankheitskonzept, Krankheitskosten, Krankheitsmodell, Krankheitsursache, Krankheitsverlauf, Krankheitsvorstellung, Krankheitswirkungen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Krankheit
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Krankheit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krankheit
[1] canoo.net „Krankheit
[1, (2)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKrankheit
[1, 2] The Free Dictionary „Krankheit
[1, 2] Duden online „Krankheit

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 449, Eintrag „krank“.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 727, Eintrag „krank“.
  3. Rafik Schami: Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat und andere seltsame Geschichten. 4. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-14003-3, Zitat: Seite 51.