Störung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Störung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Störung die Störungen
Genitiv der Störung der Störungen
Dativ der Störung den Störungen
Akkusativ die Störung die Störungen

Worttrennung:

Stö·rung, Plural: Stö·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtøːʀʊŋ], Plural: [ˈʃtøːʀʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -øːʀʊŋ

Bedeutungen:

[1] unerwünschte Beeinträchtigung
[2] vorübergehende Fehlfunktion

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs stören mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Oberbegriffe:

[1, 2] Beeinträchtigung

Unterbegriffe:

[1] Besitzstörung, Betriebsstörung, Bewusstseinsstörung, Ehestörung, Ruhestörung, Verkehrsstörung
[2] Gesundheit: bipolare Störung, Denkstörung, Durchblutungsstörung, Herzrhythmusstörung, Geruchsstörung, Geschmacksstörung, Gleichgewichtsstörung, Konzentrationsstörung, Kreislaufstörung, Schlafstörung, Verdauungsstörung, Zyklusstörung
[2] Technik: Bildstörung, Empfangsstörung, Oberleitungsstörung, Stromstörung, Tonstörung,
[?] Affektstörung, Ansatzstörung, Bildstörung, Darmstörung, Verhaltensstörung, Wachstumsstörung, Wahrnehmungsstörung, Zirkulationsstörung, Zwangsstörung

Beispiele:

[1] „Außerdem werde Frixe eine Telefonnummer mitgeteilt, über die er bei Störungen direkt Kontakt aufnehmen könne.“[1]
[1] „Ohne weitere Störung beendeten sie den Unterricht.“[2]
[2] Der Drucker funktioniert nicht. Er hat eine Störung.

Wortbildungen:

Störungsfeuer, störungsfrei, Störungsfront, Störungsquelle, Störungsschutz, Störungsstelle, Störungssuche, Störungssucher, Störungssucherin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Störung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Störung
[1, 2] canoo.net „Störung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStörung
[1, 2] The Free Dictionary „Störung
[1, 2] Duden online „Störung

Quellen:

  1. Matthias Heinzel: Jugendlicher Raser droht: „Ich stech' dich ab!“. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 183, 8.8.2011, Seite 10.
  2. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 347