Verzeichnis:Deutsch/Werk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alle Verzeichnisse
Was ist ein Verzeichnis?
↑ Verzeichnis Deutsch
Auch diese Seite lebt von deiner Mitarbeit. Hilf mit, sie auszubauen!
→ andere Verzeichnisse „Werk“

Werk wird oft in der Fachsprache benutzt, sowie in der förmlichen, gehobenen oder offiziell Sprache. Vom Substantiv Werk ist das Verb werken für arbeiten abgeleitet; werken ist relativ ungebräuchlich, häufiger ist dagegen das Verb werkeln - meist ironisch oder gewissermaßen als „Verkleinerungsform“ gebraucht.

Bedeutungen:

[1] die Tätigkeit des Arbeitens an einer (umfangreichen) Sache
[2] (größere) Schöpfung eines Künstlers oder Kreativen
[3] Betriebsstätte, an der Produkte industriell hergestellt oder bearbeitet werden
[4] Getriebe, Mechanismus oder System einer Maschine
[5] Ergebnis einer Produktion

[1] Das Werk als Tätigkeit des Arbeitens[Bearbeiten]

Das Werk als das Erschaffene oder das Geschaffenen, das Werk als Leistung, das Ergebnis einer Arbeit, kurz Arbeitsergebnis. Das Werk als die Tätigkeit des Arbeitens an einer meist umfangreichen Sache oder Projekt. (verwandt mit dem Verb werken = arbeiten, produzieren, hantieren).

Das Werk als Organisation, und damit im weitesten Sinn auch eine Tätigkeit des Arbeitens:

[2] Das Werk als große Schöpfung eines Künstler oder Kreativen[Bearbeiten]

Das Werk als Kunst, als Kunstwerk, als meist größere Schöpfung eines Künstlers oder Kreativen.

[3] Das Werk als Betriebsstätte zur industriellen Bearbeitung[Bearbeiten]

Das Werk als Fabrik:

  • 3.1. Das Werk als Synonym bzw. sinnverwandtes Wort für Fabrik, Betrieb, Unternehmen, dem Ort der Arbeit (Arbeitsort), Firma.
Unterschiede zwischen Werk, Fabrik, Betrieb, Unternehmen, Firma:
  • In einer Fabrik wird ein materielles Produkt hergestellt (ein Auto, Waffen, Maschinen, ... ). Eine Fabrik ist meist groß und schmutzig. Dort werden große, schwere Dinge produziert. Beispiele für Fabrik: Autofabrik, Waffenfabrik, Wurstfabrik, Nähmaschinenfabrik, Schuhfabrik, Textilfabrik, Zigarettenfabrik, Zigarrenfabrik, ...)
  • Das Werk wird oft synonym für Fabrik gebraucht. (z. B. Autofabrik = Autowerk; Chemiefabrik oder chemische Fabrik = Chemiewerk). Dabei klingt Werk etwas moderner, wohingegen Fabrik die Assoziation mit einem rauchenden Fabrikschonstein hervorruft, wie sie vor 100 Jahren weit verbreitet waren.
  • Der Betrieb, vom Verb betreiben abgeleitet, betont mehr den wirtschaftlichen Aspekt einer Fabrik oder eines Werkes. Ein Betrieb muss nicht unbedingt materielle Dinge herstellen. Ein Straßenbahnbetrieb betreibt Straßenbahnen, ein Industriebetrieb ist ein großes Werk mit industrieller Produktion, während ein Handwerksbetrieb sehr klein sein kann.
  • Das Unternehmen betont ebenfalls den wirtschaftlichen Aspekt. Oft werden damit Betriebe gemeint, die keine materiellen Produkte herstellen. (Beispiel: Versicherungsunternehmen, Transportunternehmen, Wirtschaftsunternehmen, Einzelunternehmen). Das Wort Unternehmen wird seltener in zusammengesetzten Substantiven (im Sinne von Fabrik) verwendet. In der ökonomischen Theorie (der Betriebswirtschaftslehre) werden Unternehmen als ein spezieller Typ von Betrieben klassifiziert
  • Die Firma ist der Name, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt. Oft wird aber umgangssprachlich statt Betrieb, Unternehmen oder Werk auch einfach Firma gesagt. Gemeint ist dann mit Frima das Unternehmen als solches und nicht nur sein Name. (Beispiel: Ich rufe nachher in meiner Firma an. Unsere Firma wird ihnen ein Angebot schicken. (Beispiele: Schallplattenfirma, Tochterfirma)
  • Weitere Synonyme für Werk: Geschäft, Laden (sehr salopp; negative Wertung), Konzern, Aktiengesellschaft, Gesellschaft, Industrieanlage, Betriebsstätte, Produktionsstätte.

Oft wird im offiziellen Firmennamen auch der Begriff Werke im Plural verwendet. Das klingt dann groß und bedeutend. Oft besteht ja ein Unternehmen aus Betrieben in mehreren Städten, so dass es mehrere Werke hat. Aber auch wenn das Unternehmen nur aus einer Fabrik besteht, kann es sich im Firmennamen mit dem Wort Werk im Plural bezeichnen. Beispiele:

Manchmal wird nur der Name des Besitzers oder des Firmengründers im Werksnamen geführt:

Einzelne kleinere Bestandteile einer Fabrik oder eines Werkes, eventuell auch organisatorische Teilkomponenten eines Werkes:

[4] Das Werk als Maschinenkomponente, Getriebe oder System einer Maschine[Bearbeiten]

Das Werk bezeichnet in Zusammensatzung mit einem weiteren Wort ein Getriebe, Mechanismus oder System einer Maschine. Es ist also ein Systemkomponente eines technischen Systems.

[5] Das Werk als Ergebnis einer Produktion[Bearbeiten]

Das Werk als Gegenstand oder Ding.

[6] Das Werk - abgeleitet vom Verb arbeiten[Bearbeiten]

Abgeleitet vom Verb werken (für arbeiten) gibt es einige zusammengesetzte Substantive.