Maschine

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maschine (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Maschine die Maschinen
Genitiv der Maschine der Maschinen
Dativ der Maschine den Maschinen
Akkusativ die Maschine die Maschinen
[1] eine Drehbank, eine Maschine zur Metallbearbeitung
[1] Maschinen in einer Fabrikhalle
[3] Maschine im Maschinenraum eines Kreuzers
[4] eine Jagdmaschine
[5] eine ziemlich robuste Maschine

Worttrennung:

Ma·schi·ne, Plural: Ma·schi·nen

Aussprache:

IPA: [maˈʃiːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maschine (Info)
Reime: -iːnə

Bedeutungen:

[1] mechanisches Arbeits- beziehungsweise Produktionsmittel, das durch eine Energiequelle angetrieben wird
[2] EDV: Computer, als ganzes System
[3] Motor eines Fahrzeuges, oft für einen Auto- oder Schiffsmotor
[4] Flugzeug in seiner Gesamtheit
[5] umgangssprachlich: Motorrad in seiner Gesamtheit
[6] EDV: Prozessor

Herkunft:

Entlehnung des 17. Jahrhunderts von französisch und altfranzösisch machine → fr, lateinisch machina → la, entlehnt vom Altgriechischen μηχανή (mēchané) → grc[1] (wahrscheinlich durch einen Dialekt wie das dorische Griechisch μαχανά)

Synonyme:

[6] CPU, Prozessor

Oberbegriffe:

[1] System
[6] Hardware

Unterbegriffe:

[1] nach Antrieb: Antriebsmaschine, Dampfmaschine (→ Kohledampfmaschine), Kolbenmaschine (→ Freikolbenmaschine), Polmaschine (→ Außenpolmaschine, Einzelpolmaschine, Innenpolmaschine, Klauenpolmaschine, Schenkelpolmaschine, Vollpolmaschine), Strommaschine (→ Drehstrommaschine, Gleichstrommaschine), Synchronmaschine (→ Asynchronmaschine)
[1] nach Aufgabe: Arbeitsmaschine, Bohrmaschine (→ Standbohrmaschine, Tunnelbohrmaschine) Drehmaschine, Dreschmaschine, Einzelportionsmaschine, Espressomaschine, Filzmaschine (→ Nadelfilzmaschine), Fräsmaschine, Hobelmaschine, Kaffeemaschine, Kehrmaschine, Kraftmaschine, Kunststoffmaschine, Küchenmaschine, Lichtmaschine, Melkmaschine, Nähmaschine, Rechenmaschine, Schreibmaschine, Sortiermaschine, Spülmaschine, Strömungsmaschine, Strickmaschine, Uranmaschine, Waschmaschine, Werkzeugmaschine, Zugmaschine
[1, 3] Dampfmaschine,
[2] Suchmaschine, Umfragemaschine
[*] Vernichtungsmaschine (→ Geldvernichtungsmaschine)
[3] Dieselmaschine, Schiffsmotor
[4] Jagdmaschine, Militärmaschine, Passagiermaschine, Sportmaschine, Transportmaschine
[5] Rennmaschine
[6] Turingmaschine

Beispiele:

[1] Die Maschinen liefen auf Hochtouren, um die Stückkosten niedrig zu halten.
[1] Ich habe viele Küchenmaschinen, das da ist eine Maschine zum Brotbacken.
[2] Gestern habe ich mir eine neue Maschine gekauft - der Rechner hat 500 Gigabyte Speicherplatz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und einen Prozessor mit 2.2 Gigahertz.
[3] Eine der beiden Maschinen läuft nur noch auf einem Zylinder.
[4] Die nächste Maschine nach Hawaii geht übermorgen.
[4] Die Maschine eines anderen Jagdfliegers stotterte, er fiel zurück und stürzte. [2]
[5] Mit ihren schweren Maschinen versperrten sie die Straße.
[6] „Was hast Du denn für einen Prozessor?“ - „Ich habe eine Maschine mit vier Kernen; einen Quad-Core-Prozessor!“

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] schwere Maschine

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: maschinell, maschinengeschrieben
[2, 6] maschinenabhängig
Substantive: Maschinenelement, Maschinengewehr, Maschinenhalle, Maschinenhaus, Maschinenraum, Maschinensatz, Maschinenschaden, Maschinenschreiben, Maschinenschrift, Maschinist
[1] Maschinenbau
[2, 6] Maschinensprache

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Maschine
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Maschine“.
[1, 4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maschine
[1] canoo.net „Maschine
[1, 3, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMaschine
[1, 3–5] The Free Dictionary „Maschine
[1–5] Duden online „Maschine
[1, 3-5] wissen.de – Wörterbuch „Maschine
[1, 3, 4] Wahrig Fremdwörterlexikon „Maschine“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Maschinen
[1, 3, 4] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Maschine
[2, 6] Walter Greulich, Silvia Barnert u. a.: Der Brockhaus, Computer und Informationstechnologie. Hardware, Software, Multimedia, Internet, Telekommunikation. Brockhaus, Mannheim/Leipzig 2002, ISBN 3-7653-0251-1, DNB 964523116, Seite 563.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Maschine“, Seite 602.
  2. Königin im Exil: und 20 weitere Kurzromane, George R.R. Martin, Gardner Dozois. Abgerufen am 6. Februar 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schiene