Maschinenraum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maschinenraum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Maschinenraum

die Maschinenräume

Genitiv des Maschinenraumes
des Maschinenraums

der Maschinenräume

Dativ dem Maschinenraum
dem Maschinenraume

den Maschinenräumen

Akkusativ den Maschinenraum

die Maschinenräume

[1] Maschinenraum eines Kreuzfahrtschiffs

Worttrennung:
Ma·schi·nen·raum, Plural: Ma·schi·nen·räu·me

Aussprache:
IPA: [maˈʃiːnənˌʁaʊ̯m]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maschinenraum (Info)

Bedeutungen:
[1] Raum, in dem sich Maschinen/Motoren befinden

Herkunft:
Determinativkompositum aus Maschine, Fugenelement -n und Raum

Sinnverwandte Wörter:
[1] Maschinenhalle

Oberbegriffe:
[1] Raum

Unterbegriffe:
[1] Aufzugsmaschinenraum

Beispiele:
[1] „Schließlich klatschte Priese mehrmals in die Hände, worauf sich der ganze Trupp in disziplinierter Folgsamkeit wieder hinab in den Maschinenraum begab.“[1]
[1] „Der letzte Torpedo traf mittschiffs den Maschinenraum.“[2]
[1] „Der Morgen kommt auf, es brummt aus dem Maschinenraum.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Maschinenraum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maschinenraum
[1] canoonet „Maschinenraum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMaschinenraum
[1] The Free Dictionary „Maschinenraum
[1] Duden online „Maschinenraum

Quellen:

  1. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 79
  2. Günter Grass: Im Krebsgang. Eine Novelle. Steidl, Göttingen 2002, ISBN 3-88243-800-2, Seite 133.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 165.