Strömungsmaschine

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Strömungsmaschine (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Strömungsmaschine die Strömungsmaschinen
Genitiv der Strömungsmaschine der Strömungsmaschinen
Dativ der Strömungsmaschine den Strömungsmaschinen
Akkusativ die Strömungsmaschine die Strömungsmaschinen
[1] Strömungsmaschine (Dampfturbine)
[1] Strömungsmaschine (Wasserturbine)
[2] Schneekanone mit Blick auf das Gebläse der Strömungsmaschine

Worttrennung:

Strö·mungs·ma·schi·ne, Plural: Strö·mungs·ma·schi·nen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁøːmʊŋsmaˌʃiːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Strömungsmaschine (Info)

Bedeutungen:

[1] Maschine mit einem beschaufelten Laufrad, die Strömungsenergie erzeugt, d.h. Fluide in Bewegung setzt oder Strömungsenergie in mechanische Energie umwandelt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Strömung und Maschine, mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Fluidenergiemaschine, Turboarbeitsmaschine, Turbokraftmaschine

Unterbegriffe:

[1] Dampfturbine, Flüssigkeitsturbine, Gasturbine, Luftturbine, Wasserturbine, Windturbine; Axialmaschine, Radialmaschine

Beispiele:

[1] „Strömungsmaschine, Energiewandler, bei dem eine Energieform aus Strömungsenergie besteht, bei dem also entweder Strömungsenergie erzeugt, d.h. Fluide in Bewegung gesetzt, oder aus Strömungsenergie Arbeit - meist in Form einer rotierenden Welle - gewonnen wird.“[1]
[1] „Eine Zusammenstellung verschiedenster Strömungsmaschinen wird gegeben.“[2]
[1] „Eine Strömungsmaschine ist jede Fluidenergiemaschine die kontinuierlich arbeitet also einen statischen Druckunterschied zwischen Ein- und Auslauf aufbaut.“[3]
[1] „Für die Energieumformung im Laufrad der Strömungsmaschinen sind zwei Verfahren bekannt: das Gleichdruck- und das Überdruckverfahren.“[4]
[1] „Zu den Strömungsmaschinen gehören alle Maschinen, die von einem Fluid oder einem mit Feststoffen beladenen Fluid durchströmt werden und zum Austausch von mechanischer Energie und Strömungsenergie mit einem beschaufelten Laufrad versehen sind.“[5]
[1] „Eine Strömungsmaschine arbeitet nicht für sich.“[6]

Wortbildungen:

Strömungsmaschinenhauptgleichung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Strömungsmaschine
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strömungsmaschine
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Strömungsmaschine

Quellen:

  1. Lexikon der Physik - Strömungsmaschine www.spektrum.de, abgerufen am 30. November 2014
  2. Strömungsmaschinen (PDF; 8,9MB) ifs.fh-duesseldorf.de, abgerufen am 30. November 2014
  3. Strömungsmaschine uni-protokolle.de, abgerufen am 30. November 2014
  4. Strömungs- oder Turbomaschine (PDF; 150KB) www.hochschule-technik.de, abgerufen am 30. November 2014
  5. Strömungsmaschine www.ksb.com, abgerufen am 30. November 2014
  6. Netzwerker Strömungsmaschine www.chemieundmore.de, abgerufen am 2. Dezember 2014