Maschinenbau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maschinenbau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Maschinenbau
Genitiv des Maschinenbaues
des Maschinenbaus
Dativ dem Maschinenbau
Akkusativ den Maschinenbau

Worttrennung:

Ma·schi·nen·bau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [maˈʃiːnənˌbaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maschinenbau (Info)

Bedeutungen:

[1] Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Analyse, dem Entwurf, der Konstruktion, dem Bau und der Wartung von Maschinen und mechanischen Systemen befasst
[2] Volkswirtschaft, kurz für: Maschinenbauindustrie oder Maschinenbaubranche

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Maschine und Bau sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Bau, Ingenieurwissenschaft

Unterbegriffe:

[1] Automatisierungstechnik, Fertigungstechnik, Sondermaschinenbau

Beispiele:

[1] Herr Giesinger hat langjährige Erfahrung im Maschinenbau. Er hat sich auf Verpackungsmaschinen spezialisiert.
[2] Der Maschinenbau erlebe 2008 ein weiteres "Jahr der Rekorde".[1]
[2] Eine Million Menschen arbeiteten im Maschinenbau, was ihn zur größten Industrie des Landes mache.[2]
[2] „Wir sind Marktführer in Präzisionsgeräten, Maschinenbau und Feinmechanik.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Elektrotechnik, Mechatronik

Wortbildungen:

Maschinenbaubranche, Maschinenbaufach, Maschinenbauindustrie, Maschinenbauingenieur, Maschinenbaukonzern, Maschinenbaumechaniker, Maschinenbaustudium, Maschinenbautechniker, Maschinenbauunternehmen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Maschinenbau
[2] Wikipedia-Artikel „Maschinenbau (Branche)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maschinenbau
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMaschinenbau
[1, 2] Duden online „Maschinenbau

Quellen:

  1. www.zeit.de: Gelernte Vorsicht
  2. www.focus.de Deutschland vorn (Von Harald Schultz)
  3. Vince Ebert: Machen Sie sich frei!. Sonst tut es keiner für Sie. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62651-7, Seite 174.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Maschinenbauer
Anagramme: Baumaschinen