Mundwerk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mundwerk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Mundwerk

die Mundwerke

Genitiv des Mundwerkes
des Mundwerks

der Mundwerke

Dativ dem Mundwerk
dem Mundwerke

den Mundwerken

Akkusativ das Mundwerk

die Mundwerke

Worttrennung:

Mund·werk, Plural: Mund·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ˈmʊntˌvɛʁk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mundwerk (Info)

Bedeutungen:

[1] Fähigkeit, viel – und dadurch andere bedrängend – zu reden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Mund und Werk
Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Klappe, Schnauze

Sinnverwandte Wörter:

[1] Pappalatur

Beispiele:

[1] „Als der älteste Sohn, Ludewig, der jetzige Schimmelbergsbauer, der seinem Vater in allem ähnelte, heranwuchs, versuchte er es, dem Treiben im Hause zu steuern, kam aber gegen das Mundwerk seiner Mutter nicht an.“[2]
[1] „Ich, der ich nur der Humanität dienen wollte, wurde dafür auch noch von dem frühreifen Mundwerk eines ganz gewöhnlichen Studenten beleidigt!“[3]
[1] „Ich fürchte, mein Mundwerk sitzt manchmal etwas zu locker.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

freches, loses Mundwerk

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mundwerk
[*] canoonet „Mundwerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMundwerk
[*] The Free Dictionary „Mundwerk
[*] Duden online „Mundwerk

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Mund“.
  2. Hermann Löns: Die Häuser von Ohlenhof. Der Roman eines Dorfes. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 195-318, Zitat Seite 228.
  3. Eckhard Henscheid: Die Vollidioten. Ein historischer Roman aus dem Jahr 1972. 8. Auflage. Zweitausendeins, Frankfurt/Main 1979, Seite 163.
  4. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 57. Englisches Original 1917.